15.10.2006

Weltmeisterschaften U20 - 2006 in Santo Domingo

Viola Wächter wurde Vize-Weltmeisterin und Tino Bierau gewann Bronze.
Die kompletten Ergebnisse gibt es auf www.ippon.org
Männer U 20
bis 60 kg (40 TN):
1. Nijat Shikhalizada, Aserbaidschan
2. Masanori Suzuki, Japan
3. Roki Draksic, Slowenien
3. Alexandros Gkornteev, Griechenland
5. Yosmani Piker, Kuba
5. Mirali Sharipov, Usbekistan
7. Pedro Jacinto, Portugal
7. Elio Verde, Italien


bis 66 kg (40 TN):
1. Tariel Zintiridis, Griechenland
2. Sergey Lim, Usbekistan
3. Ahmed Abou El Kher, Ägypten
3. Tomasz Kowalski, Polen
5. Won Min Kang, Südkorea
5. Michael Mayr, Österreich
7. Musa Mogushkov, Russland
7. Benito Mussoline, Brasilien


bis 73 kg (42 TN):
1. Mickael Remilien, Frankreich
2. Kazushi Nishioka, Japan
3. Sirazhudin Magomedov, Russland
3. Ki Chun Wang, Südkorea
5. Elnur Mammadli, Aserbaidschan
5. Rodrigo Rocha, Brasilien
7. André Alves, Portugal
7. Sergiu Toma, Moldawien


bis 81 kg (39 TN):
1. Alibek Bashkaev, Russland
2. Iraj Amirkhani, Iran
3. Axel Clerget, Frankreich
3. Kyohei Kakita, Japan
5. Sven Maresch, Deutschland
5. Aleksandr Marmeljuk, Estland
7. Milan Randl, Slowakei
7. Vaza Zintiridis, Griechenland


bis 90 kg (25 TN):
1. Marvin de la Croes, Niederlande
2. Hervé Fichot, Frankreich
3. Tentore Masmanidis, Griechenland
3. Ali Mohammadnia, Iran
5. Tamas Madarasz, Ungarn
5. Maximili Schirnhofer, Österreich
7. Karolis Bauza, Litauen
7. Robert Zimmermann, Deutschland


bis 100 kg (23 TN):
1. Cyrille Maret, Frankreich
2. Alius Braciulis, Litauen
3. Dmitriy Renev, Russland
3. Norihide Yamamoto, Japan
5. Thijs Dekker, Niederlande
5. Denis Herbst, Deutschland
7. Danil Babaev, Kirgisistan
7. Yu Hao Lin, Chinesisch Taipei


über 100 kg (25 TN):
1. Teddy Riner, Frankreich
2. Stanislav Bondarenko, Ukraine
3. Tino Bierau, Deutschland
3. Dmitry Sterkhov, Russland
5. Ryuta Ishii, Japan
5. Sung Min Kim, Südkorea
7. Rafael Silva, Brasilien
7. Aliaksand Vakhaviak, Weißrussland

Frauen U 20
bis 48 kg (27 TN):
1. Acosta Yanet Bermoy, Kuba
2. Shugen Wu, China
3. Shoko Ibe, Japan
3. Alexandra Podryadova, Kasachstan
5. Janette Rodriguez, USA
5. Glynis Rojot, Niederlande
7. Valentina Moscatt, Italien
7. Elisabet Schönstein, Österreich


bis 52 kg (33 TN):
1. Moe Kawasaki, Japan
2. Maureen Groefsema, Niederlande
3. Maria Garcia, Dominikanische Republik
3. Anush Hakobyan, Armenien
5. Lucie Chytra, Tschechien
5. Natalia Kuzyutina, Russland
7. Yamilka Del Valle, Kuba
7. Yoo Ra Kang, Südkorea


bis 57 kg (36 TN):
1. Irina Zabludina, Russland
2. Viola Wächter, Deutschland
3. Dora Hegedus, Ungarn
3. Olena Sayko, Ukraine
5. Tajda Ketis, Slowenien
5. Kaori Matsumoto, Japan
7. Hyo Ju Park, Südkorea
7. Ketleyn Quadros, Brasilien


bis 63 kg (30 TN):
1. Aldama Onix Cortes, Kuba
2. Rina Kozawa, Japan
3. Amanda Oliveira, Brasilien
3. Ronda Rousey, USA
5. Ninett Kakonyi, Ungarn
5. Alice Schlesinger, Israel
7. Claudia Ahrens, Deutschland
7. Valériane Etienne, Frankreich


bis 70 kg (26 TN):
1. Tomoe Ueno, Japan
2. Anett Meszaros, Ungarn
3. Mayra Aguiar, Brasilien
3. Jennifer Kuijpers, Niederlande
5. Yan Hou, China
5. Na La Lee, Südkorea
7. Stephanie Egger, Schweiz
7. Hedwig Lechenauer, Österreich


bis 78 kg (25 TN):
1. Haruna Kawashima, Japan
2. Sally Conway, Großbritannien
3. Houda Miled, Tunesien
3. Jia Zhao, China
5. Lea Murko, Slowenien
5. Tijana Radic, Serbien und Montenegro
7. Judith Jaeqx, Niederlande
7. Daria Pogorzelec, Polen


über 78 kg (18 TN):
1. Xi Qin, China
2. Ketty Mathe, Frankreich
3. Na Young Kim, Südkorea
3. Rochele Nunes, Brasilien
5. Ksenia Chibisova, Russland
5. Abbie Cunningham, Großbritannien
7. Mariya Shekerova, Usbekistan
7. Lucia Tangore, Italien

Achtung

  • Vom 3. bis 19. Mai werden keine Bestellungen bearbeitet. Die Pässe werden jedoch freigeschaltet.
  • Aktuelle Informationen zu den Meisterschaften der U11 und U13

Positionspapier des DOSB zur Inklusion