22.05.2016

Vize-EM-Titel für Zapf/Stenzel

Nach ihrem EM-Titel im vergangenen Jahr bestätigte unser Kata-Paar Lukas Stenzel/Michael Zapf erneut ihr Können und wurden Vize-Europameister. 
Mit einem Sauberen Kata-Vortrag bewiesen Lukas und Michael heute Nervenstärke.
„Vom Gefühl her lief es heute sogar noch besser als gestern und wir waren sehr zufrieden mit unserer Leistung“, sagt Lukas Stenzel nach dem Wettkampf. „Gestern waren wir etwas aufgeregt vor dem Wettkampf, aber heute lief es super“, ergänzt Michael Zapf. „Ich hatte ein sicheres Gefühl.“

Trotz aller Freude über den Vize-Titel und die auch äußerst anerkennenden Worte durch den Mannschaftsleiter Sebastian Frey, sind die Beiden dennoch etwas traurig, dass es nach dem 1. Platz in der Vorrunde nicht zum weiteren Titel gereicht hat.
„Sie haben ausgezeichnet gekämpft. Dabei konnten sie ihre Favoritenstellung mit einer sehr guten Leistung und Platz 2 bekräftigen und haben diese Last zugleich mit Nervenstärke sowie sportlichem Kampfgeist getragen“, sagt Martin Reißmann als langjähriger Trainer der beiden Judoka sehr zufrieden. 
Die Franzosen Jadeau /Langereau sind bei dieser Meisterschaft mit der glücklicheren Bewertung ihrer Leistung Europameister geworden. 

Am zweiten Tag erkämpfte das DJB-Team neben unserer Silbermedaille noch Gold durch Dax-Romswinkel/Loosen sowie Bronze durch Arslan/Sessini in den jeweiligen Open-Wettkämpfen.
Fotos: Martin Reißmann

Achtung

  • Über den anlaufenden Trainingsbetrieb wird auf den Internetseiten der jeweiligen Vereine informiert. 
  • Die aktualisierten Turniertermine gibts unter dem Link Termine 
  • Information des LSB zu Fördermöglichkeiten

Positionspapier des DOSB zur Inklusion