29.10.2016

Internationale Deutsche Kata-Meisterschaften in Maintal

Matthias Störzner und Thomas Wernitz gewannen in der Kime no Kata die Bronzemedaille. Lukas Stenzel und Michael Zapf wurden Fünfte.
"Die Bronzemedaille für Matthias Störzner und Thomas Wernitz freut mich sehr und ist verdienter Lohn für ihr langjähriges Engagement", würdigt Martin Reißmann als Betreuer des Kata-Teams das Ergebnis in der Kime no Kata. Beide haben sich eindrucksvoll in die deutsche Spitze gekämpft.
Etwas enttäuscht waren hingegen die Teilnehmer Lukas Stenzel und Michael Zapf über den fünften Rang in der Nage no Kata."Die beiden sind unterbewertet worden", schätzt Martin Reißmann ein. 
Ein Trostpflaster war jedoch für alle, dass die Beiden für nächstes Jahr für die Europameisterschaft der Nage no Kata in die Nationalmannschaft berufen worden sind. Sie starten dann erstmals mit der vollständigen Kata in der Gruppe I der Teilnehmer bis 35 Jahre. "Das ist eine sehr positive Anerkennung ihrer Leistungen in diesem Jahr", ergänzt Martin Reißmann. "Das ist sicher eine Motivation und Trost mit Blick auf das heute etwas enttäuschende Ergebnis."

Fotos: Martin Reißmann 

Achtung

  • Über den anlaufenden Trainingsbetrieb wird auf den Internetseiten der jeweiligen Vereine informiert. 
  • Die aktualisierten Turniertermine gibts unter dem Link Termine 
  • Information des LSB zu Fördermöglichkeiten

Positionspapier des DOSB zur Inklusion