23.06.2013

Europameisterschaften der U18 in Tallinn/Estland

Nadine Grünauer verlor ihren Auftaktkampf mit einer Würgetechnik und schied damit bei ihrer ersten EM aus. Die deutschen Athleten erreichten eine Bronzemedaille durch Sarah Herrmann und Platz 5 durch Tim Gramkow sowie Platz 7 durch Janina Tessmann.
Ergebnisse gibt es auf www.ippon.org
An den Europameisterschaften nahmen vier Athleten und sechs Athletinnen aus Deutschland teil. 
Nadine Grünauer aus Potadam verlor gegen die spätere Bronze-Gewinnerin Patricija Brolih aus Slowenien mit einer Würgetechnik und schie damit aus dem Wettkampf aus.
Hier die Ergebnisse:Frauen U18
-40 kg:
1. Leyla Aliyeva, Aserbaidschan
2. Marine Gilly, Frankreich
3. Sarah Herrmann, Deutschland
3. Aniek Norder, Niederlande
5. Tsvetelina Tsvetanova, Bulgarien
5. Rumeysa Yayla, Türkei
7. Aida Bikbova, Russland
7. Ana Rotari, Moldawien

-44 kg:
1. Anastasiya Turcheva, Russland
2. Rabia Senyayla, Türkei
3. Melisa Cakmakli, Türkei
3. Amber Gersjes, Niederlande
5. Kincso Mihalovits, Ungarn
5. Marusa Stangar, Slowenien
7. Maria Siderot, Portugal
7. Janina Tessmann, Deutschland

-48 kg:
1. Eloise Combeau, Frankreich
2. Andreja Leski, Slowenien
3. Mzia Beboshvili, Goergien
3. Kristina Shilova, Russland
5. Reka Pupp, Ungarn
5. Betina Temelkova, Bulgarien
7. Marion Huber, Italien
7, Salome Margiani, Georgien

-52 kg:
1. Mariam Janashvili, Georgien
2. Fleur den Dekker, Niederlande
3. Teodora Balasoiu, Rumänien
3. Inbal Shemesh, Israel
5. Emilia Kanerva, Finnland
5. Julie Kemmink, Niederlande
7. Astride Gneto, Frankreich
7. Guranda Shotadze, Georgien

-57 kg:
1. Stefania Adelina Dobre, Rumänien
2. Yuliya Khramova, Ukraine
3. Jodie Caller, Großbritannien
3. Gaby de By, Niederlande
5. Sarah Harachi, Frankreich
5. Adela Szarzecova, Tschechien
7. Nikoletta Balazs, Ungarn
7. Farida Hasankhanova, Aserbaidschan

-63 kg:
1. Szabina Gercsak, Ungarn
2. Lisa Mullenberg, Niederlande
3. Patricija Brolih, Slowenien
3. Chiara Carminucci, Italien
5. Lyudmyla Drozdova, Ukraine
5. Anna Isenko, Polen
7. Buga Kovac, Kroatien
7. Ivana Sunjevic, Montenegro

-70 kg:
1. Marie-Eve Gahie, Frankreich
2. Aleksandra Samardzic, Bosnien und Herzegowina
3. Brigita Matic, Kroatien
3. Ekaterina Tokareva, Russland
5. Alina Lengweiler, Schweiz
5. Sara Tintor, Serbien
7. Giorgia Stangherlin, Italien
7. Chantal Walhout, Niederlande

+70 kg:
1. Morgane Duchene, Frankreich
2. Kamila Paternak, Polen
3. Eleonora Geri, Italien
3. Kristina Usova, Russland
5. Sebile Akbulut, Türkei
5. Ilona Lucassen, Niederlande
7. Klara Apotekar, Slowenien
7. Sara Rodriguez Rodriguez, Spanien


Männer U18
-50 kg:
1. Angelo Pantano, Italien
2. Matthijs van Harten, Niederlande
3. Robizon Beglarishvili, Georgien
3. Natig Gurbanli Aserbaidschan
5. Khazar Hasanov, Aserbaidschan
5. David Kelekhsaev, Russland
7. Enes Celik, Türkei
7. Oguzhan Karaca, Türkei

-55 kg:
1. Elios Manzi, Italien
2. Ilkin Babazada, Aserbaidschan
3. Peter Miles, Großbritannien
3. Rufat Taghizade, Aserbaidschan
5. Shahen Abaghyan, Armenien
5. Fabien Biagioli, Frankreich
7. Abdullatif, Kopuz, Türkei
7. Denis Vieru, Moldawien

-60 kg:
1. Hidayat Heydarov, Aserbaidschan
2. Bogdan Iadov, Ukraine
3. Daniel Ben David, Israel
3. Neil MacDonald, Großbritannien
5. Alberto Gaitero Martin, Spanien
5. Alexandr Kulikovskih, Russland
7. Gajus Brazionis, Litauen
7. Rauf Khalilov, Aserbaidschan

-66 kg:
1. Akil Gjakova, IJF
2. Elnur Ahmadli, Aserbaidschan
3. Strahinja Buncic, Serbien
3. Koba Mchedlishvili, Georgien
5. Pawel Wawrzyczek, Polen
5. Petar Zadro, Bosnien und Herzegowina
7. Albert Mkrtchyan, Armenien
7. Artem Pliyev, Ukraine

-73 kg:
1. Ruslan Godizov, Russland
2. Nemanja Majdov, Serbien
3. Tamazi Kirakozashivli, Georgien
3. Arso Milic, Montenegro
5. Kevin Bakker, Niederlande
5. Tim Gramkow, Deutschland
7. Patrick Ganselmayer, Österreich
7. Zaur Ramazanov, Russland

-81 kg:
1. Mihail Igolnikov, Russland
2. Frank de Wit, Niederlande
3. Mattias Kuusik, Estland
3. Maximilian Schneider, Österreich
5. Marko Bubanja, Österreich
5. Dominik Druzeta, Kroatien
7. German Duran, Estland
7. Federico Rollo, Italien

-90 kg:
1. Karlen Palian, Russland
2. Rokas Nenartavicius, Litauen
3. Zelim Kotsoev, Ukraine
3. Daviti Ramazashvili, Georgien
5. John Jayne, Großbritannien
5. Adam Rudinszky, Ungarn
7. Filip Djinovic, Serbien
7. Girogi Gvelesiani, Georgien

+90 kg:
1. Ruslan Shakhbazov, Russland
2. Tamerlan Bashaev, Russland
3. Luca Kunszabo, Rumänien
3. Croitoru Mircea, Rumänien
5. Messie Katanga, Frankreich
5. Jur Spijkers, Niederlande
7. Leonid Gasyuk, Ukraine
7. Jaba Mumladze, Georgien

Achtung

  • Über den anlaufenden Trainingsbetrieb wird auf den Internetseiten der jeweiligen Vereine informiert. 
  • Die aktualisierten Turniertermine gibts unter dem Link Termine 
  • Information des LSB zu Fördermöglichkeiten

Positionspapier des DOSB zur Inklusion