06.06.2021

Ruhr Games – Medaillen bei den Männern U18 vergeben

 Brandenburger Männer U18 gewannen Gold durch Arjan Richter und vier Bronzemedaillen.

Für die jungen Judoka waren die Ruhr Games der erste Wettkampf nach fast eineinhalb Jahren. Das würdigt auch der Bundestrainer Bruno Tsafak. "Es ist schön, die Jungs wieder auf der Matte zu sehen", sagt er begeistert. "Die Kämpfer sind teilweise noch ein wenig unsicher. Aber alle Landesverbände haben in der langen Pause bestmöglich mit ihren Judoka gearbeitet. Und der Rahmen hier auf dieser gut organisierten Maßnahme ist prima für den Neustart."


In der Mannschaftswertung siegte klar Nordrhein-Westfalen mit 99 Punkten. Brandenburg liegt mit 41 Punkten dahinter. Die Sportler errangen zwei Gold- und sieben Bronzemedaillen sowie drei fünfte und vier siebte Plätze.


Solch ein Auftaktwettkampf nach langer Abstinenz für die Judoka macht Mut, dass auch in Zukunft wieder Wettkämpfe für unsere Judoka an der normalen Tagesordnung stehen können.


Ergebnisse der Ruhr Games U18 männlich
-46 kg (4 Teilnehmer)
 1. Arjan Richter, UJKC Potsdam
 2. Falk Hobein, Sport-Union Annen
 3. Carl Then, JC Jena
 3. Maxim Sterzer, SV Berlin 2000 e.V.


-50 kg (10 Teilnehmer)
 1. Maxim Taran, JC Hennef
 2. Nicolas Kutscher, JC 66 Bottrop
 3. Joris Schleer, Freiburger Judo Club e.V.
 3. Luke Cabecana, JC Wermelskirchen
 5. Florian Görsch, Judo-Club RBS 1991 Leipzig e. V.
 5. Leonas Drese, UJKC Potsdam
 7. Liam Elias Sonnemann, Braunschweiger JC
 7. Sahin Gùlmez, Judo Sport Verein Speyer


-55 kg (20 Teilnehmer)
 1. Abdusamad Abdullaev, BC Randori Berlin e.V.
 2. Lucas Trapp, Nationalteam Luxemburg
 3. Alexander Sieg, UJKC Potsdam
 3. Bent Sachse, Sport-Union Annen
 5. Luca Weede, JC Leipzig
 5. Thore Meyer, Judo Crocodiles Osnabrück
 7. Leonardo Fiore, JC Kim-Chi Wiesbaden
 7. Raphael Akoto, TH Eilbeck


-60 kg (20 Teilnehmer)
 1. Lino Andrea Dello Russo, SSF Bonn
 2. Kjell Kämmers, Sport-Union Annen
 3. Adam Toszeg,i TSV Großhadern
 3. Marc Ivtchenko, SSF Bonn
 5. Anton Bierendt, Eimsbütteler Turnverband e.V.
 5. Lenny Burk, Randori Leipzig West
 7. Luca Kruscha, Budo-Verein Lauchhammer e.V.
 7. Ramsan Baliev, UJKC Potsdam


-66 kg (25 Teilnehmer)
 1. Krystian Liwocha, TSV Rudow
 2. Luca Doganay, JC Kim-Chi Wiesbaden
 3. Louis Hüpenbecker, UJKC Potsdam
 3. Noel Schmidt, JC Kim-Chi Wiesbaden
 5. Leonhard von Leupoldt, UJKC Potsdam
 5. Oskar Paul Wilke, TH Eilbeck
 7. Julian Mandel, Budo Club Karlsruhe
 7. Samuel Mendel, Judo Sport Verein Speyer


-73 kg (22 Teilnehmer)
 1. Joel Mathieu Dittmann, SFV Europa
 2. Finn Luka Reddig, Judo Crocodiles Osnabrück
 3. Arthur Akopjan, TSV Hertha Walheim
 3. Sebastian Kaun, TSV Großhadern
 5. Joseph Lehniger, UJKC Potsdam
 5. Nouri Günther, SSF Bonn
 7. Maxim Malsch, Budo Club Karlsruhe
 7. Piet Noack, Judo Gemeinschaft Sachsenwald


-81 kg (14 Teilnehmer)
 1. Lukas Ohneiser, TSV Großhadern
 2. Caspar Golland, Brühler Turnverein 1879 e.V.
 3. Jannis Baschin, Sportfreunde Kladow e.V.
 3. Louis Riedel, UJKC Potsdam
 5. Armin Pacariz, TV Wolbeck
 5. Jonathan van Heek, Beueler JC
 7. Max Engler, RSV Eintracht 1949 e.V.
 7. Moritz Günther, Homburger Turngemeinschaft 1846


-90 kg (8 Teilnehmer)
 1. Erik Dukow, TSV Kronshagen
 2. Maximilian Erler, JSC Heidelberg Rhein-Neckar
 3. Paul Szymainski UJKC Potsdam
 3. Tom Hartmann, SSF Bonn
 5. Arne Schorn, TSV Bayer 04 Leverkusen
 5. Kevin Heibel, JC '94 Altentreptow
 7. Mortaza Suha, Judo-Team Hannover
 7. Yves Tepelmann, 1. Schweriner JC


+90 kg (6 Teilnehmer)
 1. Josyp El Sawy, Jahn 1. Nürnberg 2012
 2. Arthur Heckel, Bramfelder SV-Hamburg H
 3. Nikita Nikitenko, TSV Kronshagen
 3. Pierre Ederer, JSC Heidelberg Rhein-Neckar
 5. Daniel Alexander Schmidt, Judo-Club 71 Düsseldorf
 5. Justus Galla, JC 66 Bottrop

Achtung

Am 19./20.11.2021 findet in Blossin ein Intensivseminar für Kinderschutzbeauftragte der Vereine statt. 

Positionspapier des DOSB zur Inklusion