16.11.2017

Sichtung im Judo an den Sportschulen in Brandenburg

Am vergangenen Wochenende wurden für viele Judoka in unserem Land die Weichen für die Zukunft gestellt. Die beiden Sportschulen in Potsdam und Frankfurt (Oder) führten die Sichtung der Sportler für eine Einschulung im nächsten Sommer durch. In Potsdam wurde Marlene Galandi als Eliteschülerin des Jahres ausgezeichnet.
In der Potsdamer MBS Arena fand die Sichtung für die Sportschule Potsdam statt. Zur Eröffnungsveranstaltung am Tag der offenen Tür begrüßte die Direktorin Dr. Iris Gerloff die Schüler. Es konnten interessante Gesprächsrunden verfolgt werden, die den Kindern und ihren Angehörigen viele offene Fragen beantworteten. In diesem Rahmen wurde die Welt- und Europameisterin der U18, Marlene Galandi, mit dem Titel Eliteschülerin des Jahres ausgezeichnet.
An der nachfolgenden Sichtung nahmen zwölf Jungen und sechs Mädchen der sechsten Klasse, sowie eine Quereinsteigerin teil. Zudem testeten fünf Kinder, die derzeit in der fünften Klasse sind, schon mal ihre Fähigkeiten für das nächste Jahr. 
Die Sportler der sechsten Klasse begannen ihre Sichtung mit einem schriftlichen Test in Deutsch, Mathe und Englisch. Danach fanden die Gespräche mit den Lehrern und Mitarbeitern des Internats statt. Anschließend wurden die Jungen und Mädchen im judospezifischen und im allgemeinsportlichen Bereich überprüft. 
Am Nachmittag fand dann ein Randori statt. Daran nahmen auch Sportschüler der siebenten bis neunten Klasse teil, um die "Neuen" in ihren kämpferischen Qualitäten zu testen. Alle hielten der Belastung stand. Am Ende hatten alle Kinder einen sehr anstrengenden Tag hinter sich, den sie in einer hohen Qualität meisterten. 

In Frankfurt (Oder) begann die Sichtung bereits am Donnerstag. In Athletiktests und Techniküberprüfungen im Judo zeigten 18 Sportler aus Frankfurt (Oder) und dem Land Brandenburg bis Sonntag ihr Können im sportlichen Bereich. Die Judoka bewerben sich auch für einen Schulbeginn in der 7. Klasse im nächsten Sommer bzw. wollen als Quereinsteiger zur Sportschule gehen.

Auch in Frankfurt war die Sichtung mit dem Tag der offenen Tür der Sportschule am Samstag verbunden. In einer fulminanten Sportshow zeigten alle Sportarten ihr Können. Auch die Judoka der 7. und 8. Klassen demonstrierten unter der Leitung von Trainer Benny Biemüller ihre Leistungen. Anschließend konnten sich die Eltern und die Bewerber für die Sportschule mit den Lehrern, Trainern, aber auch im Internat und der Mensa zu den Anforderungen in der Schule und zu vielen weiteren Fragen verständigen.

Nun wird es eine schwere Entscheidung, wer den Sprung an die Sportschulen in Potsdam und Frankfurt (Oder) schafft. 
Axel Kirchner/Benny Biemüller/Birgit Arendt
Fotos:
Christian Clark (Gruppenbild Potsdam)
Matthias Hofmann (alle Bilder Frankfurt (Oder))

Achtung

  • Achtung: Anmeldefrist für die Trainer C-Ausbildung 2020 endet am 15. Dezember!
  • Aufbau einer Vereinsdatenbank beim DJB - hier mehr
  • Die Mitgliederversammlung 2020 findet am 12. Januar 2020 in Kienbaum statt. 30 Jahre BJV feiern wir am 5.12.2020 in Kienbaum.
  • Der vorläufige Terminplan 2020 mit allen internationalen und nationalen Terminen sowie der Plan für Aus- und Weiterbildung 2020 sind online unter dem Link > Termine 

Positionspapier des DOSB zur Inklusion