26.03.2017

Letzter Lehrgang vor der Prüfung zum Trainer C erfolgreich beendet.

Künftige Trainer C Breitensport schlossen mit Lehrgang 5 am zurückliegenden Wochenende in Strausberg die Ausbildung und Vorbereitung auf die Prüfung zur Trainer C Breitensportlizenz ab.
Zum letzten Mal waren die Prüfungsanwärter für die Trainer C Breitensportlizenz in großer Gruppe zusammen, bevor sie sich dann am 8. April in kleineren Gruppen zeitlich versetzt der Prüfungen in Theorie und Praxis stellen werden.
33 Judoka aus 14 Vereinen und zwei Landesverbänden (30 BJV und 3 JVB) haben sich seit Januar 2017 in insgesamt fünf Wochenendlehrgängen auf die Prüfung vorbereitet. 
Das Spektrum reichte dabei vom 
16. bis zum 52. Lebensjahr und vom 2. Kyu bis zum 3. Dan. Insgesamt nahmen 10 weibliche und 23 männliche Judoka an der Ausbildung teil. 
Unter den Männern waren in diesem Jahr auch erstmals drei Judoka aus Syrien (alle Dan-Träger), die in ihrem Verein Motor Babelsberg künftig Verantwortung als Trainer übernehmen sollen. Sie haben sich mit großer Disziplin und viel Fleiß am Lehrgang beteiligt. Eine besondere Herausforderung war dabei für alle natürlich auch die Überwindung der noch bestehenden sprachlichen Hürden.
Beim letzten Lehrgang vor der Prüfung war am vergangenen Wochenende die unmittelbare Prüfungsvorbereitung in Theorie und Praxis ein wichtiger Schwerpunkt. Darüber hinaus sorgten weitere Themen wie zum Beispiel Aufwärmen, Energiebereitstellung, der Verein, Reflexion auf die erarbeiteten Planungen einer Trainingseinheit und die Inhalte des 1. Kyu einschließlich methodischer Schwerpunkte, die Wege der Vermittlung für die Erarbeitung der Techniken, sowie Gruppenarbeit zur Umsetzung von Aufgabenstellungen in den Anwendungsaufgaben des 2. und 1. Kyu für ein anspruchsvolles und. vielseitiges Programm. 

Bei dieser Themenvielfalt hatten nicht nur die Ausbilder und Trainer im Lehrteam um BJV-Lehrreferent Jan Schröder und Prüfungsreferent Martin Reißmann, die in bewährter Art und Weise von den Trainern Michael Zapf und Lukas Stenzel unterstützt wurden, eine sehr anspruchsvolle Aufgabe zu bewältigen. Dabei trugen Michael und Lukas wieder dazu bei, dass das Programm der Ausbildung den Lehrgangsteilnehmern vielseitig und abwechslungsreich vermittelt werden konnte. 
Auch die künftigen Trainer C wurden am zurückliegenden Wochenende in Theorie und Praxis wieder bis an ihre Grenzen gefordert. Die Verantwortlichen im Lehrteam konnten aber zum Abschluss einschätzen, dass sich die überwiegende Mehrzahl der angehenden Trainer C mit viel Einsatz, Interesse und Fleiß am Lehrgang beteiligten. Das ist dann auch für das Lehrteam Motivation in der ehrenamtlichen Tätigkeit, auch wenn diese wie immer anstrengend war.

Am 8. April werden dann 31 Prüfungsanwärter vor der Prüfungskommission Jan Schröder und Martin Reißmann beweisen müssen, dass sie ihr erforderliches Rüstzeug erworben haben, um in Zukunft in Ihren Vereinen als lizenzierte Trainer ihre Aufgaben erfüllen zu können.
Für die bevorstehenden Prüfungen von dieser Stelle viel Erfolg und Stehvermögen bei der abschließenden persönlichen Vorbereitung.

Martin Reißmann
BJV Referent Prüfungswesen

Achtung

Die Meldeformulare für die Jugendpokale der U12/U14/U16 und U18 sind unter  BJV-Infos/Ordnungen eingestellt

Positionspapier des DOSB zur Inklusion