17.11.2016

Yvonne Bönisch wird Nationaltrainerin in Israel

Die Nachricht überrascht heute: Yvonne Bönisch wird ab Januar Frauen-Nationaltrainerin in Israel.
Es ist ein großer Karriereschritt für unser brandenburgisches Aushängeschild Yvonne Bönisch. "... man geht immer mit einem lachenden und einem weinenden Auge..." informiert sie in Facebook über ihren Wechsel nach Israel. Sie wird ab Januar für vier Jahre die Frauen-Nationalmannschaft trainieren und sie auf Olympia 2020 vorbereiten. 
Für den UJKC ist es ein herber Verlust. Seit 2009 ist sie dort Trainerin, seit 2012 Cheftrainerin - und die Erfolge, die sie mit ihrem Team in den letzten Jahren erreicht hat, können sich sehen lassen. Das zeigen auch die aktuellen Erfolge. Die U14 wurde Deutscher Pokalsieger in Senftenberg, die U18-Sportler werden als Nordostdeutscher Meister und Vizemeister sicher ein gehöriges Wörtchen bei den Deutschen Meisterschaften mitreden, Philipp Galandi gewann gerade am Wochenende EM-Bronze in der U23. 
In Israel warten große Aufgaben auf Yvonne. Immerhin gewannen zwei Israelis bei Olympia in Rio eine Medaille. Bei den Frauen stand Yarden Gerbi auf dem Podium mit Bronze, bei den Männern Or Sasson. Linda Bolder wurde Fünfte. Gute Voraussetzungen also für eine weitere erfolgreiche Arbeit.
"Es waren viele Emotionen in den letzten Tagen, aber ich schaue nach vorne und freue mich auf die neuen Herausforderungen", schreibt Yvonne optimistisch. Wie stark ihre Wurzeln jedoch in Potsdam sind, wird spätestens klar, wenn sie sagt: "Meine Heimat ist Potsdam und ich komme sicher zurück nach BB!"
Wir wünschen ihr für die neue Arbeit viel Freude, große Erfolge und immer ein glückliches Händchen in allen Entscheidungen!
 

Achtung

  • Bitte den Anmeldetermin für die Trainer C - Leistungssport Ausbildung vom 30.08. bis 02.09.2019 in Strausberg beachten. Die Bewerbungsfrist wurde verlängert und endet am 25. Juli 2019. Bitte dringend einhalten!

Positionspapier des DOSB zur Inklusion