09.12.2012

Dan-Prüfungen in Cottbus

Am 9. Dezember bestanden Sybille Lehnigk und Alice Kunze vom PSV Cottbus die Prüfung zum 1. Dan 
Am 09.12.2012 bestanden zwei Sportlerinnen des PSV Cottbus 90 vor der Prüfungskommission Martin Reißmann (5. Dan), Elke Nowack (5. Dan) und Daniel Klenner (4. Dan) mit Erfolg die Prüfung zum ersten Dan.
 
Sybille Lehnigk und Alice Kunze, die seit vielen Jahren im PSV Cottbus als Breitensportlerinnen trainieren, zeigten nach intensiver und ausdauernder Vorbereitung mit tatkräftiger Unterstützung eines Teams jüngerer Sportler des Vereins und unter Vorbereitung durch ihrer Trainerin Elke Nowack sowie über zusätzliche Konsultationen in anerkennenswerter Art und Weise vor vielen Zuschauern aus dem Verein eine respektable Prüfungsleistung. Natürlich war die Prüfung durch die Sportfreunde des PSV Cottbus wieder ausgezeichnet organisiert und abgesichert.
 
Die engagierte Mitarbeit und Unterstützung der jüngeren Uke Jean-Pierre Duberke, Christian Lehnigk, Tom Buchwald und der Sportlerin, Trainerin und Uke Nicole Schneider (hintere Reihe von links) war den beiden Frauen sicher eine wichtige Hilfe und Unterstützung. Gleichzeitig sind Sybille und Alice auch der Beweis, dass man im Team bei entsprechender Hartnäckigkeit und mit viel Ausdauer und Willenskraft sehr hohe Zielstellungen erreichen kann. Sybille und Alice erbrachten den Beweis für die Aussage "nicht weil es unmöglich ist traust Du Dich nicht, sondern weil Du Dich nicht traust ist es unmöglich".



Sybille Lehnigk
 (links) und Alice Kunze (rechts) haben sich getraut, sich der Prüfung mit Unterstützung ihres Vereins zu stellen und dürfen jetzt mit Stolz den schwarzen Gürtel tragen. Dafür Anerkennung den neuen Dan-Trägerinnen, ihren vier Uke und dem PSV Cottbus.
 
Martin Reißmann
Vorstand BJV
Referent Prüfungswesen.

Achtung

  • Über den anlaufenden Trainingsbetrieb wird auf den Internetseiten der jeweiligen Vereine informiert. 
  • Die aktualisierten Turniertermine gibts unter dem Link Termine 
  • Information des LSB zu Fördermöglichkeiten

Positionspapier des DOSB zur Inklusion