24.11.2012

Dan-Lehrgang in Strausberg

Für zukünftige Dan-Träger fand ein sehr inhaltsreicher Dan-Lehrgang statt. 
Am Samstag, dem 24.11.2012 fand in Strausberg der diesjährige zentrale Dan-Lehrgang des BJV in Strausberg statt. Insgesamt 26 Judoka aus 10 Vereinen nutzen diese Möglichkeit, sich auf eine Prüfung zu einem Dan-Grad vorzubereiten, ihre Kenntnisse zu Dan-Prüfungsordnung zu vertiefen bzw. ihre Lizenz als Prüfer im BJV zu verlängern.

Trotz verletzungsbedingter Ausfälle, konnte der Lehrgangsleiter Martin Reißmann (5. Dan) sich auf ein bewährtes, kompetentes und zuverlässiges Team an Referenten stützen, die ihm bei der Absicherung der Ausbildung in den Bereichen 1. bis 4. Dan zur Seite standen. Zusätzlich wurden die Ausbilder Mirco Wockatz (4. Dan), Daniel Klenner (4. Dan) und Mathias Zapf (2. Dan) von vier Sportfreunden unterstützt, die sich im Bereich erster und zweiter Dan für Praxisdemonstrationen zur Verfügung stellten.
Von dieser Stelle dafür ein Dankeschön auch an die Judoka Dr. Olaf Meyer und Sven Hensel, die sich entsprechend des Prinzips "Die eigene Ausbildung soll den anderen dienlich sein" nach gerade bestandener Prüfung zum 2. Dan den kritischen Blicken und Fragen der Lehrgangsteilnehmer stellten, sowie Valentin Orbke und Lukas Stenzel. Die beiden letzteren Jänschwalder Judoka leisteten als Demonstrationspartner des Referenten Mathias Zapf ein großes Arbeitspensum und trugen somit zu einem interessanten Lehrgang bei.
 
Die teilnehmenden Judoka aus drei Landesverbänden arbeiteten bei der Ausbildung sehr engagiert mit, so dass die Referenten bei der Vermittlung der fachlichen Inhalte immer wieder gefordert waren, in der Gestaltung des Lehrgangs auf Fragen und Demonstration wünsche zu reagieren. In besonderem Umfang war hier Referent Mathias Zapf gefordert, der fast durchgängig mit Praxisbeiträgen Inhalte des ersten und zweiten Dan verdeutlichte und auf Grund verletzungsbedingter Ausfälle seine eigene Vorbereitung auf den dritten Dan nur sehr eingeschränkt wahrnehmen konnte.

Organisatorisch war der Lehrgang durch den KSC Strausberg wieder sehr gut abgesichert. Dafür ein großes Lob an Referent Mirco Wockatz und seine Mitstreiter.

Insgesamt kann eingeschätzt werden, dass der Lehrgang zum Jahresende wieder eine gelungene Veranstaltung war, der viele Anregungen und Motivation zur weiteren Vorbereitung bzw. zur Arbeit mit den Ausbildungsinhalten der Dan-PO bot und in dessen Ergebnis sich auch bereits wieder Sportler bei den Referenten in Übereinstimmung mit den Regelungen im BJV um einen Termin zur Ablegung ihrer Dan-Prüfung anmeldeten.


Text und Foto: Martin Reißmann 
Prüfungsreferent im BJV

Achtung

  • Über den anlaufenden Trainingsbetrieb wird auf den Internetseiten der jeweiligen Vereine informiert. 
  • Die aktualisierten Turniertermine gibts unter dem Link Termine 
  • Information des LSB zu Fördermöglichkeiten

Positionspapier des DOSB zur Inklusion