09.07.2019

XI. Baltic Sea Youth Games

Die Potsdamer Jungs und Frankfurter Mädchen nahmen an den Baltic Sea Games im schwedischen Karlstadt teil. Emma König gewann Gold und Lara Ackermann Silber. Fünf weitere Sportler erkämpften Bronze.

Anfang Juli fanden die Baltic Sea Games in Karlstadt in Schweden statt. Diese Jugendspiele für die Altersgruppe 14-17 Jahre finden seit 2005 alle zwei Jahre statt und führen ähnlich dem olympischen Gedanken viele Sportarten zusammen.


In elf Sportarten und den beiden Para-Sportarten Tischtennis und Leichtathletik starteten über 1000 Aktive aus sieben Baltic-Staaten. 


Aus Brandenburg nahmen Sportler aus mehreren Sportarten teil. Die Judoka unserer Sportschulen aus Potsdam (männlich) und Frankfurt (Oder) (weiblich)waren ein Teil dieser Mannschaft und präsentierten sich mit einem hohen Leistungsniveau. 


Am Freitagabend begann das Event mit einer großen Eröffnungsveranstaltung. Am Samstag kämpften unsere Judoka. 


Emma König von Samura Oranienburg gewann Gold und Lara Ackermann vom PSV Frankfurt (Oder( Silber. Evita Prager aus Strausberg, Sarah Schmidt aus Bad Freienwalde, Nils Hummel, Felix Schummel und Larius Naruhn (alle UJKC Potsdam) gewannen Bronze. 


Nach ihren Kämpfen feuerten die Judoka auch die Sportler anderer Sportarten an und knüpften so auch viele neue Kontakte.


Am Abend fand auch eine Abschlussveranstaltung statt, bevor es am Sonntagmorgen auf die Heimreise über 22 Stunden ging.


Achtung

  • Der Landesjugendpokal U14, U18 findet am 22. September in Strausberg statt - Ausschreibung

Positionspapier des DOSB zur Inklusion