08.02.2018

Weltelite des Judosports trifft sich in Paris

Wenn sich am Wochenende die besten Judoka aus aller Welt in Paris zum ersten Grand Slam des Jahres treffen, wird auch der Potsdamer Philipp Galandi mit dabei sein. 
Noch bereitet sich der 100-kg-Athlet in Potsdam auf die erste internationale Bewährungsprobe des neuen Jahres vor. Seine jüngere Schwester Marlene und Dena Pohl sind derweil schon vor Ort. Sie bereiten sich in Paris mit der deutschen U21-Nationalmannschaft auf die bevorstehenden Turniere vor. Nicht nur sie werden Philipp Galandi am Sonntag die Daumen drücken.

Insgesamt schickt der Deutsche Judo-Bund (DJB) zehn Frauen und sieben Männer beim Grand Slam an den Start:

Männer
-60 kg: Moritz Plafky, JC Hennef / NW
-66 kg: Sebastian Seidl, TSV Abensberg / BY
-73 kg: Anthony Zingg, TSV Bayer 04 Leverkusen / NW
-73 kg: Igor Wandtke, Judo-Team Hannover / SH
-81 kg: Tim Gramkow, TKJ Sarstedt / NS
-90 kg: Eduard Trippel, JC Rüsselsheim / HE
-100 kg: Philipp Galandi, UJKC Potsdam / BB

Frauen

-48 kg: Katharina Menz, TSG Backnang / WÜ
-57 kg: Theresa Stoll, TSV Großhadern / BY
-57 kg: Sappho Coban, Budo-Club Karlsruhe / BA
-63 kg: Martyna Trajdos, Eimsbütteler TV / HH
-70 kg: Giovanna Scoccimarro, MTV Vorsfelde / NS
-70 kg: Miriam Butkereit, TSV Glinde / SH
-78 kg: Luise Malzahn, SV Halle / ST
-78 kg: Anna Maria Wagner, KJC Ravensburg / WÜ
+78 kg: Jasmin Külbs, 1. JC Zweibrücken / PF
+78 kg: Carolin Weiß, BC Dento / Berlin

Foto: EJU, Kostadin Andonov

Achtung

  • Die Unterlagen zu den Trainerlizenzen und die Stärkemeldungen bitte direkt an hartmut.paulat(at)gmail.com senden; für die Lizenzmeldung bitte ausschließlich die offizielle Meldedatei benutzen.

Positionspapier des DOSB zur Inklusion