27.11.2019

Vereinsdatenbank für Judovereine

Der Deutsche Judo-Bund (DJB) möchte ab 2020 eine bundesweite, zentrale Vereinsdatenbank auf der DJB-Website anbieten. Neben einer speziellen Vereinssuche für Judointeressierte, besteht auch die Möglichkeit der Kontaktaufnahme zwischen Vereinen. 
Die Umsetzung der Vereinsdatenbank erfolgt über das bestehende Judo-Portal und bedeutet einen minimalen Aufwand für die Vereinsadministratoren. Es sind nur wenige Klicks bis zur Vereinspräsentation in der Datenbank notwendig. 
Die Vereinsadministratoren können im Portal genau steuern, ob und mit welchen Daten der Verein in der DJB-Vereinsdatenbank erscheint. Ziel ist es, dass bis Ende des Jahres möglichst viele Vereine über das Judo-Portal der Vereinsdatenbank beitreten. 
Nur den Vereinsadministratoren wird unten auf der Startseite des Judo-Portals eine neue Box "DJB Vereinsdatenbank" angezeigt. Hier können sie neben allgemeinen Informationen zum Verein auch angeben, was sie anbieten und in welchen Themenbereichen sich der Verein engagiert. Ob Schnuppertraining, Behindertensport, Schulsport-Kooperationen oder Inklusion, das Vereinsangebot kann in der Datenbank angezeigt werden. Änderungen sind über das Judo-Portal jederzeit möglich. 
Über die DJB-Vereinsdatenbank können sich Vereine bundesweit einheitlich präsentieren und Judointeressierte nach Vereinen in ihrer Umgebung suchen. Ob Anfängertraining, Judo mit Älteren oder ID-Judo, nach wenigen Klicks bekommen sie in der Vereinsdatenbank die passenden Vereine in ihrer Umgebung angezeigt. Zusätzlich können Vereine mit anderen Vereinen in Kontakt treten, die sich beispielsweise im Bereich Inklusion engagieren um gemeinsam einen Lehrgang auszurichten. 
Die Vereinsdatenbank kann auf den Webseiten der Landesverbände und Vereine integriert werden und bietet einen Mehrwert für alle Vereine! Die teilnehmenden Vereine werden dann ab dem neuen Jahr auf der DJB-Webseite als öffentliche Vereinsdatenbank angezeigt. Je mehr Vereine mitmachen, desto größer der Nutzen für Judo-Deutschland. 

Die Vorteile der neuen DJB-Vereinsdatenbank im Überblick:
  • Verbandsübergreifende, öffentliche und einheitliche Übersicht der Judovereine in Deutschland
  • Vereine tragen ihre Daten über das Judo-Portal selbst ein und verwalten sie -> Kontrolle liegt bei den Vereinen
  • Kaum Aufwand: Es müssen lediglich wenige Häkchen gesetzt werden
  • Übersichtliche Darstellung in der Vereinsdatenbank mit Vereinslogo
  • Sinnvolle Suchfunktion nach Region (Umkreissuche), Landesverband und Vereinsangebot: Interessierte Eltern, Jugendliche mit/ohne Judoerfahrung oder Einrichtungen wie Schulen können bundesweit Judovereine in der Nähe einfach finden und Kontakt aufnehmen
  • Vereine und Landesverbände können gezielt nach anderen Vereinen mit bestimmten Vereinsangeboten/Schwerpunkten suchen um z.B. gemeinsame Lehrgänge durchzuführen 
  • Datensätze müssen nicht einzeln abgefragt und auf der DJB-Website eintragen werden: Weniger Aufwand und Aktualität der Daten
Alle Judovereine in Deutschland profitieren von dieser Plattform. Also verliert keine Zeit und werdet Teil der DJB-Vereinsdatenbank!
Quelle: Geschäftsstelle des DJB

Achtung

  • Achtung: Anmeldefrist für die Trainer C-Ausbildung 2020 endet am 15. Dezember!
  • Aufbau einer Vereinsdatenbank beim DJB - hier mehr
  • Die Mitgliederversammlung 2020 findet am 12. Januar 2020 in Kienbaum statt. 30 Jahre BJV feiern wir am 5.12.2020 in Kienbaum.
  • Der vorläufige Terminplan 2020 mit allen internationalen und nationalen Terminen sowie der Plan für Aus- und Weiterbildung 2020 sind online unter dem Link > Termine 

Positionspapier des DOSB zur Inklusion