11.03.2019

Starke Frauen geehrt

Den würdigen Rahmen der Deutschen Meisterschaften nutzte der Brandenburgische Judo-Verband, um drei erfolgreiche Leistungssportlerinnen mit dem nächsthöheren Dan-Grad zu ehren. 

Die frühere Jugend-Europameisterin und Drittplatzierte der Junioren-Weltmeisterschaften Susi Zimmermann wurde mit der Verleihung des dritten Dan ausgezeichnet. Vom aktiven Leistungssport hat sich die Frankfurterin bereits vor einiger Zeit verabschiedet. Dem Judosport hält sie jedoch als Trainerin weiterhin die Treue. Heute bringt die Grundschullehrerin ihren Schülern nach Dienstschluss das Judo-Einmaleins bei.


 


Mit Kristin Büssow wurde eine weitere Sportlerin des JC 90 Frankfurt (Oder) geehrt. Ihr überreichte BJV-Präsident Daniel Keller den zweiten Dan. Die freie Zeit der zweifachen U23-Europameisterin ist durch den Leistungssport und das Ziel „Tokio 2020“ knapp bemessen. Dennoch engagiert sich die Schwergewichtlerin auch als Trainerin für den Nachwuchs des Vereins.


Für ihre großartigen Wettkampfleistungen wurde der U18- Welt- und Europameisterin von 2017, Marlene Galandi, ebenfalls der zweite Dan verliehen. Mit ihrem dritten Platz bei der Junioren-EM im vorigen Jahr hat die Potsdamerin gezeigt, dass sie den Übergang in den Junioren-Bereich erfolgreich vollzogen hat. Leider musste sie in Frankfurt (Oder) mit Rücksicht auf ihre Gesundheit auf eine Titelverteidigung verzichten.



Fotos: Thomas Wetzel



Achtung

  • Vom 3. bis 19. Mai werden keine Bestellungen bearbeitet. Die Pässe werden jedoch freigeschaltet.
  • Aktuelle Informationen zu den Meisterschaften der U11 und U13

Positionspapier des DOSB zur Inklusion