16.01.2018

Sportlerumfrage in der Uckermark

Beim 22. Sportlerball der Uckermark in Templin wurden Juliane Gleboczyk und Sigmar Klamann für ihre sportlichen Leistungen geehrt.

Außerdem erhielt Fred Schulz vom PSV Templin ein Dankeschön für seine langjährige ehrenamtliche Arbeit.

Die etwa 300 Gäste im AHORN Seehotel in Templin fieberten den Ergebnissen der Sportlerumfrage 2018 der Uckermark entgegen. Am späten Abend wurden sie dann endlich verkündet. 


Den Anfang machten die Sportlerinnen, unter denen auch Juliane Gleboczyk nominiert war. Sie erreichte einen guten vierten Platz. 


Sigmar Klamann schaffte es bei den Männern auf Platz 3.


„Wir bedanken uns noch einmal bei allen, die uns bei der Stimmensammlung unterstützt haben“, richtet Jörg Brämer vom Prenzlauer Judo-Sportverein den Dank auch an alle, die nach der Veröffentlichung auf der BJV-Seite gevotet haben. 


 


Im Rahmen des Sportlerballs wurde auch der langjährige Abteilungsleiter Judo im Polizei-Sportverein Templin, Fred Schulz, für seine ehrenamtliche Arbeit geehrt.


Achtung

Positionspapier des DOSB zur Inklusion