15.04.2020

Sonderregelungen für Trainerlizenzen

In dieser aktuellen Zeit hat der Deutsche Judo-Bund festgelegt, dass alle Trainerlizenzen, die in diesem Jahr ablaufen, bei Bedarf auch ohne Fortbildung um ein Jahr verlängert werden. Dazu hat unser Präsident und Referent Ausbildung, Jan Schröder, eine Information für alle Betroffenen herausgegeben, die hier im Anhang zu finden ist.
Liebe Trainerinnen und Trainer,
aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist es häufig nicht möglich, Trainer-Lizenzen, die in diesem Jahr ablaufen, regelgerecht zu verlängern. Deshalb folgt der Deutsche Judo-Bund und somit auch der BJV den Beschlüssen der Bildungsverantwortlichen im DOSB. Trainerlizenzen, die in diesem Jahr ablaufen, werden bei Bedarf auch ohne Fortbildung um ein Jahr verlängert. Dies gilt für alle Lizenzstufen von C-A, sowohl im Breiten- als auch Leistungssport.
Bei den Lizenzstufen A und B bitte direkt über Sportfreund Ralf Lippmann (rlippmann@judobund.de) verlängern, bei Lizenzstufe C bitte bei Jan Schröder (j-c.schroeder@gmx.de) verlängern.
Zitat aus den Festlegungen des DJB:
„...hat der DOSB-Vorstand am 23. März 2020 beschlossen, die Vorgaben für die DOSB-Lizenzverlängerung und für die maximale Ausbildungsdauer während der Corona-Krise dahingehend zu verändern, dass die Ausbildungsträger bei Bedarf … 
  • … DOSB-Lizenzen, die bis 31. Dezember 2020 ungültig werden, auch ohne absolvierte Fortbildung um ein zusätzliches Jahr ab dem Tag des letzten Gültigkeitstages und eben so
  • … die Ausbildungsdauer von DOSB-Lizenzausbildungen, die aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden können, um ein Jahr und damit auf maximal 3 Jahre
verlängern können.“


In diesem Zusammenhang müssen wir die Trainer-A/B-Lizenzverlängerung vom 19.-21.06.2020 in Strausberg offiziell absagen! 

Mit sportlichen Grüßen
Jan Schröder

Achtung

  • Derzeit findet weder ein Trainings- noch Wettkampfbetrieb statt
  • Landesjugendspiele der U11/U15 durch LSB abgesagt
  • Information des LSB zu Fördermöglichkeiten
  • Kampfrichterausbildung und die Trainer-WB im Juni sind abgesagt 

Positionspapier des DOSB zur Inklusion