04.10.2015

Sigmar Klamann bestand Prüfung zum 4. Dan

Eine aus mehrfacher Sicht anerkennens- und hervorhebenswerte Dan-Prüfung zum 4. Dan fand am Samstag in Jänschwalde statt.
Im Alter von 62 Jahren stellte sich Sigmar Klamann vom Prenzlauer JSV - selbst Prüfer im Brandenburgischen Judo-Verband - in der Trainingsstätte des JC Kyoko Jänschwalde der Dan-Prüfung. Vor der Prüfungskommission mit Martin Reißmann (6. Dan), Matthias Störzner (5. Dan) und Daniel Klenner (4. Dan) zeigte er die Prüfung zum 4. Dan.
Auf diesen Tag hatte sich Siegmar Klamann seit langem gewissenhaft vorbereitet, obwohl dies unter z.T. schwierigen Bedingungen stattfand. Um sich der Prüfung stellen zu können, suchte und fand er seinen Uke im Verein PSV Bernau, da im Heimatverein kein Uke zur Seite stehen konnte. Um also für die Prüfung üben zu können, fuhr Sportfreund Klamann jedes Mal von Templin nach Bernau, wo Sportfreund Björn Lehmann ihn als Uke bei seiner Vorbereitung auf den 4. Dan unterstützte.
Zusätzlich bereitete sich Sigmar Klamann über mehrere Konsultationen in Strausberg bei Mirco Wockatz und auch beim Vorsitzenden der Prüfungskommission Martin Reißmann auf die Prüfung vor.
Mit seiner Ernsthaftigkeit und seinem gewissenhaften und hartnäckigen Arbeiten an den Inhalten und beim Umsetzen der Hinweise der Prüfer in den Konsultationen ist er als lizenzierter Prüfer ein Vorbild für viele jüngere Sportler. Auch die Zusammenarbeit von zwei Judoka aus verschieden Vereinen im Interesse einer erfolgreichen Prüfung ist beispielhaft.
Das Ergebnis der erfolgreich und sicher absolvierten und bestanden Prüfung war demgemäß der verdiente Lohn für die zielstrebige und exakte Vorbereitung auf diesen Tag. Nicht nur die Prüfungskommission sondern auch die Zuschauer zollten Sigmar Klamann und Uke Björn Lehmann dafür Anerkennung und gratulierten zu einer sehr ansprechenden und gleichmäßigen Leistung. Dabei ist auch sein bescheidenes und selbstkritisches Auftreten Beleg dafür, dass der Judoka Klamann nicht nur in der Theorie die geschichtliche Entwicklung und die dem Judo zu Grunde liegenden Werte in guter Qualität erläutern und darstellen konnte, sondern diese auch vorlebt.
Der Vorsitzende der Prüfungskommission und Prüfungsreferent des BJV, Martin Reißmann, betonte in der Auswertung, dass es für einen Prüfer im BJV die richtige Vorbildwirkung ist, sich selbst für den Erwerb einer höheren Graduierung der Vorbereitung auf eine Prüfung und zum Abschluss der Bewertung durch eine Prüfungskommission zu stellen.
Sigmar Klamann hat bewiesen, dass dies auch noch im Alter von 62 Jahren mit einer ansprechenden Leistung umsetzbar ist. Zum 4. Dan auch von dieser Stelle noch einmal herzliche Glückwünsche!
Martin Reißmann
Referent Prüfungswesen

Achtung

  • Die Unterlagen zu den Trainerlizenzen und die Stärkemeldungen bitte direkt an hartmut.paulat(at)gmail.com senden; für die Lizenzmeldung bitte ausschließlich die offizielle Meldedatei benutzen.

Positionspapier des DOSB zur Inklusion