25.10.2021

Sichtung in Brandenburg

Am 6. November finden die Sichtungen für die Sportschulen in statt.  Die Meldefrist wurde nun in Frankfurt (Oder) auf den 2. November verlängert.

Zum Bundesstützpunkt Brandenburg gehören die beiden Sportschulen Frankfurt (Oder) und Potsdam. Für Kinder und Jugendliche, die an einer der beiden Sportschulen lernen wollen, finden die Sichtungen am 6. November statt.


Für die Anmeldung für die Sportschule in Frankfurt (Oder) wurde jetzt der Anmeldeschluss auf den 2. November verlängert. Nach wie vor gibt es in Frankfurt (Oder) durch den Sportcampus ideale Bedingungen für die zukünftigen Sportler. Leben, Lernen und Trainieren an einem Ort mit nur wenigen Schritten Entfernung ist eine Situation, die es nur an wenigen Standorten in Deutschland gibt. In den letzten Jahren wurde auch das Team der Trainer und Lehrertrainer stark verjüngt. Michael Rex, der selbst einst im nationalen Bereich erfolgreich war und nach seiner Pädagogik-Ausbildung als Lehrertrainer arbeitet ebenso wie Susi Zimmermann. Unsere einstige Jugend-Europameisterin kann aus Sicht des Leistungssports viele eigene Erfahrungen einbringen und sich somit gut in die Sportler hineinversetzen. „Ich bin leidenschaftliche Judoka und sehe den Sport als Lebensschule. Auch die Sportschule bereitet mit ihren besonderen Entwicklungsmöglichkeiten für den Elitesport auch auf die Herausforderungen des Lebens vor“, sagt Susi Zimmermann. Junge Judoka, die sich vorstellen können, ab dem kommenden Schuljahr – egal ob ab Klasse 7 oder auch als Quereinsteiger in höheren Klassenstufen – an einer Sportschule zu lernen, können sich noch bis zum 2. November in Frankfurt (Oder) anmelden. 


Achtung

Positionspapier des DOSB zur Inklusion