28.02.2019

Neue Auslegung der Nage no Kata

Durch die EJU wurde die Startposition für den Tomoe-nage neu bestimmt, die in den kommenden Meisterschaften berücksichtigt werden muss.

Zu den Klarstellungen und Neuerungen der IJF-Kata-Regeln ab 2019 wurde am vergangenen Wochenende beim EJU-Kata-Turnier in Brüssel durch die EJU-Kata-Kommission und den IJF Sports Director Deputy Kata, Michel Kozlowski, erklärt, dass sich die Startposition für Tomoe nage um einen Meter auf Ukes Seite hin verschiebt.
Befand sich also die bisherige Startposition für Tomoe nage im Kata-Zentrum, verschiebt sich diese nun um einen Meter auf Uke Seite - Tori hat das Kata-Zentrum somit in seinem Rücken.
Der Handlungsabstand von 60 cm bleibt hiervon unbenommen.
Ich bitte dieses für die kommenden Wettbewerbe und Meisterschaften zu berücksichtigen.

Sebastian Frey
DJB-Kata-Referent

Achtung

  • Vom 3. bis 19. Mai werden keine Bestellungen bearbeitet. Die Pässe werden jedoch freigeschaltet.
  • Aktuelle Informationen zu den Meisterschaften der U11 und U13

Positionspapier des DOSB zur Inklusion