14.05.2017

Landes-Kata-Lehrgang in Ludwigsfelde

Technikinteressierte Judoka aus Brandenburg trafen sich in Ludwigsfelde zum gemeinsamen Kata-Training während des Landes-Kata-Lehrgangs.
Die Teilnehmer trainierten für den nächsten Kyu- oder Dan-Grad sowie auch für die Landes-Kata-Meisterschaften in verschiedenen Katas. Dem freundlichen Frühlingswetter trotzend versprach dieser sehr lang werdende Tag doch für die meisten Sportler viel Spaß und neue Erkenntnisse in der „Grammatik des Judo“.

Martin Reißmann, Prüfer-Referent im Brandenburgischen Judo-Verband und Kata-Wertungsrichter, erarbeitete mit den Teilnehmern die Techniken in der Nage no kata. Aktiv unterstützt wurde er vom ehemaligen Kata-Europa-Meister Michael Zapf. Gleichzeitig ließ ebenso Bundes-Wertungsrichter Dirk Krüger Wettkampferfahrungen von Internationalen und Deutschen Meisterschaften bei den Technikerarbeitungen einfließen. 

Mit besonderen Lauf-, Dehnungs- und Ertüchtigungsübungen für Judoka, interessanten Aufwärmeinlagen zwischendurch, Videoerläuterungen mit dem Kodokan-Lehrvideo bzw. mit der Kata unseres Brandenburgischen Kata-Paares Michael Zapf/Lukas Stenzel bei der EJU-Kata-EM, wurde dieser umfangreiche Kata-Technik-Lehrgang bestritten. 

Nach dem anstrengend verlaufenen Tag waren sich alle Teilnehmer/innen einig, viel nach Hause sowie in die Vereine mitzunehmen. So war der Eifer beim akribischen Üben der Kata-Techniken allen Teilnehmern bis zur letzten Minute anzusehen. Alle bedankten sich sehr herzlich und mit einem großen Applaus für die fachlich guten Anleitungen sowie für den Lehrgang. 
Ein großes Dankeschön geht an den Prüfer-Referenten Martin Reißmann mit seinem Assistenten Michael Zapf vom JC Kyoko Jänschwalde sowie an den Judoverein Ludwigsfelde für die Bereitstellung des Trainingsraumes. 
Gleichwohl könnte ein solches hochwertige Lehrgangsangebot z. B. für die Nage no kata bzw. als Kurz-Kata im Jugendbereich oder auch für das Üben weiterer Katas im Erwachsenenbereich von den Vereinen mehr genutzt werden. „Dazu rufe ich unsere über sechzig Brandenburgischen Judo-Vereine auf!“, wirbt BJV-Vizepräsident Dirk Krüger für die Zukunft. „Im nächsten Jahr wird der Landes-Kata-Lehrgang im I. Quartal wieder ein fester Bestandteil im Breitensport-Terminkalender des BJV sein“, ergänzt er.
In diesem Jahr gibt es noch weitere Höhepunkte im Kata-Wesen. So finden die Deutschen Kata-Meisterschaften in unserem Land statt. Dynamo Hoppegarten richtet am 17. und 18. Juni 2017 sowohl die Deutschen Kata-Meisterschaften für die Erwachsenen und Jugendlichen aus als auch am 17. Juni erstmals die Kata-Meisterschaften im G-Judo aus.

Dirk Krüger
 Referent Breitensport

Achtung

  • Bitte an den Meldeschluss 15. Juli für die Trainer C-Weiterbildung Leistungssport Anfang September in Strausberg denken!
  • Die Meldeformulare für die Jugendpokale der U12/U14/U16 und U18 sind unter  BJV-Infos/Ordnungen eingestellt

Positionspapier des DOSB zur Inklusion