20.04.2020

Klaus Milow wird 80

Ein Urgestein des Judo-Sports feiert heute seinen 80. Geburtstag. Klaus Milow, der „Macher“ aus Fürstenwalde, Ehrenmitglied im Brandenburgischen Judo-Verband und noch immer präsent beim Judo, tritt nun in ein neues Lebensjahrzehnt ein. Wir gratulieren ihm aufs Herzlichste und wünschen ihm vor allem Gesundheit. 
Fast 65 Jahre ist er nun schon dem Judo-Sport treu. Judo hat er in Fürstenwalde erlernt und war verantwortlicher Trainer des Trainingszentrums von Dynamo und nahm 1990 selbst die Fäden in die Hand und baute den PSV Fürstenwalde auf. 
Neben der Vereinsleitung war er auch viele Jahre Bundeskampfrichter. Er hat unzähligen Kindern den Spaß an unserem Sport vermittelt und war für sie ein strenger, aber gutherziger Trainer, der wie ein Vater seine Schützlinge begleitete. 
Seine Sportler haben es mehrfach zur Teilnahme und auch Medaillen bei Deutschen Meisterschaften gebracht. Viele sind dem Judo treu geblieben und sind heute selbst Trainer oder Vereinsfunktionäre.
Klaus Milow wurde für seine langjährigen Verdienste Ehrenmitglied im BJV.  
Alles Gute zum Geburtstag und viele weitere schöne Stunden in Familie und beim Judo!
Foto: Heiko Hermann

Achtung

  • Derzeit findet weder ein Trainings- noch Wettkampfbetrieb statt
  • Landesjugendspiele der U11/U15 durch LSB abgesagt
  • Information des LSB zu Fördermöglichkeiten
  • Kampfrichterausbildung und die Trainer-WB im Juni sind abgesagt 

Positionspapier des DOSB zur Inklusion