19.03.2020

Kata-Lehrgang in Oldenburg

Bevor nun das Trainingsverbot vollumfänglich angewiesen wurde, nutzten Michael und Mathias Zapf mit Trainer Martin Reißmann die Möglichkeit, sich bei dem alljährlichen Kata-Lehrgang in Oldenburg auf künftige nationale und internationale Einsätze vorzubereiten.
Gleich nach der Landes-Kata-Meisterschaft und der daran anschließenden Dan-Prüfung in Lübbenau ging es am letzten Wochenende für die Brüder Mathias und Michael Zapf gemeinsam mit Trainer Martin Reißmann auf Fahrt zum Kata-Geiko nach Oldenburg in Niedersachsen, das durch den erfahrenen Kata-Trainer und Bundeswertungsrichter Kurt Teller vom SV Schwarz-Weiß Oldenburg wieder in der gewohnten hohen Qualität vorbereitet und organisiert war. Seit langem steht dieser stets mit sehr guten Referenten besetzte Lehrgang für die Jänschwalder Judoka auf dem Programm, um sich als Mitglieder der DJB-Kata- Nationalmannschaft, aber auch als Ausbilder im BJV, auf künftige Aufgaben vorzubereiten.
Auch in diesem Jahr waren dann am Sonntag mit den Kata-Spezialisten Jusuf Arslan und Sergio Sessini zwei sehr qualifizierte Referenten für Nage-no-kata als Ausbilder auf der Matte. Beide sind 12-fache Deutsche Meister und international erfolgreiche Kata-Kämpfer.


Mit den vierfachen Weltmeistern Wolfgang Dax-Romswinkel und Ulla Loosen in Yu-no-kata waren in anderen Katas noch weitere erfahrenen Kata-Spezialisten vor Ort, was natürlich immer auch einen interessanten Austausch und fachlich anspruchsvolle Gespräche am Samstagabend in gemütlicher Runde einschloss.
Zwischen Yusuf und Sergio sowie Micha und Mathias, die sich auch schon oft auf den nationalen und internationalen Kata-Wettkampfmatten begegneten, ergab sich in einem vor dem Hintergrund der Corona-Krise nicht mehr so stark besuchten Lehrgang eine sehr ergebnisreiche Lehrgangsarbeit und einen Austausch und Lernprozess auf hohem Niveau.
Somit haben sich auch in diesem Jahr die über 1000 gefahrenen Kilometer von Cottbus nach Oldenburg und zurück wieder mehr als gelohnt. Trainer Martin Reißmann war mit dem Ergebnis wieder sehr zufrieden und letztendlich war es auch für den Prüfungsreferent des BJV und für alle drei als Ausbilder im BJV-Lehrteam ein wichtiges fachliches Update, bevor nun erst einmal eine durch die Corona-Krise unvermeidliche erzwungene Trainingspause eintritt.

Martin Reißmann 
Referent Prüfungswesen

Achtung

  • Derzeit findet weder ein Trainings- noch Wettkampfbetrieb statt
  • Landesjugendspiele der U11/U15 durch LSB abgesagt
  • Information des LSB zu Fördermöglichkeiten
  • Bitte ab sofort alle Bestellungen an die Adresse der Geschäftsstelle (geschaeftsstelle@bjv-judo.de) senden 

Positionspapier des DOSB zur Inklusion