06.10.2019

Kadetten-Europameisterschaft im Sumo

Die Sumotori im Kadettenbereich gewannen zur EM in Budapest zwei Europameistertitel durch Marie-Luis Zuckschwerdt und sieben Bronzemedaillen. 

400 Athleten aus zehn Nationen kämpften bei den Kadetten-Europameisterschaften in Budapest in den Altersklassen U14, U16 und U18. Dabei waren auch 13 Sumotori aus Deutschland.


 


Marie-Luis Zuckschwerdt stieg in der U14 in den Ring und wurde verdient Europameisterin. Dabei gewann sie im Finale gegen die vorjährige Weltmeisterin in der Open-Kategorie.


Lilli Sophie Poetke von der PSG Dynamo Brandenburg ging in der Gewichtsklasse bis 45 kg an den Start. Um Platz drei kämpfte sie hochkonzentriert gegen die Polin Wiktoria Wojcik und warf diese mit einem Fußfeger aus dem Ring. Damit gewann sie Bronze.


Auch Jens Kupper vom KSC Asahi Spremberg  erkämpfte sich die Bronzemedaille in der Gewichtsklasse bis 50kg. Im kleinen Finale gegen den Bulgaren Boris Borisov erkämpfte er sich souverän unter den Augen seiner Eltern bei seiner ersten Europameisterschaft die Bronzemedaille.


Ebenfalls Bronze erkämpfte Yannik Oertel vom PSV Cottbus.


Im kleinen Finale gewann er gegen den Russen Artur Okulov und freute sich riesig über Bronze. 


Emily Bieling, Cara Zimmer, Mikka Star (alle PSV Cottbus) und Edgar Montag (PSG Brandenburg) verloren jeweils ihr kleines Finale und wurden Fünfte. Kevin Hiepka (Asahi Spremberg) und Jannis Uppendahl aus Brandenburg schieden unplatziert aus.


In den Teamwettkämpfen der U14 weiblich erkämpfen Lilli Sophie Poetke, Marie-Luis Zuckschwerdt, Emily Bieling und die Ersatzkämpferin Cara Zimmer Bronze.


Auch die Jungs der U14 erkämpften mit Jesse Krupper, Kevin HiepkaJannis Uppendahl und Ersatzkämpfer Edgar Montag Team-Bronze. 


 


Am zweiten Tag fanden die Wettkämpfe der U16 statt.  Hier erkämpften die Sumotori Gold und Bronze im Einzel sowie im Team weiblich den 5. Platz.


Marie-Luis Zuckschwerdt trat in der Open-Kategorie an und erkämpfte den zweiten Europameistertitel in Budapest.


Auch Lilli Sophie Poetke erkämpfte sich in der nächsthöheren Gewichtsklasse die zweite Bronzemedaille im Einzel. 


Das weibliche Team U16 erkämpfte sich mit Emely Raack, , Marie-Luis Zuckschwerdt, Luca Leoni Kose und Emily Bieling als Ersatzkämpferin den 5. Platz.


 


Am dritten Tag kämpfte die Altersgruppe U18.  


Marie-Luis Zuckschwerdt erkämpft in der U18 im Schwergewicht Bronze, Emily Bieling wurde Fünfte.


Ebenso einen 5. Platz erkämpfte das weibliche Team U18 mit Emely Raack, Marie-Luis Zuckschwerdt, Emily Bieling und Ersatzkämpferin Luca Leoni Kose.

Auch die Kampfrichter waren aus Brandenburg mit im Einsatz.


Infos und Fotos: Sandra Köppen-Zuckschwerdt


Achtung

Positionspapier des DOSB zur Inklusion