01.06.2019

Judo ist bunt

Das farbige Erscheinungsbild der Judo-Bundesliga ist nun auch in der Jugend angekommen. Viele Mannschaften treten beim Deutschen Jugendpokal U16 in ihren Vereinsfarben an.

Die gelben Jacken von Shidosha Berlin fallen auf. Die Jungs in Gelb und mit schwarzer Hose kämpfen sich bis in die  Hauptrunde.


SSF Bonn tritt in blauen Jacken und roten Hosen an.


Ein Hingucker sind auch die hellen türkisfarbigen Jacken vom JC66 Bottrop.


Kim Chi Wiesbaden zeigt sich in blauer Jacke und schwarzer Hose.


Ganz in schwarz gehen die Mannschaften des Gastgebers UJKC Potsdam ebenso wie ihre Bundesligamannschaft auf die Matte.


Grüne Hosen haben gleich zwei Mannschaften an. SUA Witten startet im hellen Grün, die Mädchen der Kampfgemeinschaft aus Erfurt und Gotha tragen dunkelgrün.


Und es gab auch orange Hosen der Sportler des TSC Münster-Gievenbeck.

Die Kampfgemeinschaft aus Malchin und Schwerin kämpft in blauer Jacke und gelber Hose.

Achtung

  • Der Landesjugendpokal U14, U18 findet am 22. September in Strausberg statt - Ausschreibung

Positionspapier des DOSB zur Inklusion