22.07.2020

Informationen zum Deutschen Jugendpokal

Durch die mit der Mitgliederversammlung des DJB 2019 neu in Kraft gesetzten Altersklassen im Jugendbereich gibt es aktuelle Informationen zur Beachtung für den Deutschen Jugendpokal. 
In diesem Zusammenhang ein Hinweis: der Landes-Jugendpokal im Oktober in Rathenow wird aufgrund der bereits veröffentlichten Regelungen nicht stattfinden.
In Übereinstimmung mit dem Jugendausschuss beantragte die Bundesjugendleitung folgende Regelungen zum Deutschen Jugendpokal gem. § 5 II 2 DJB-Satzung durch das DJB-Präsidium vorläufig in Kraft zu setzen.
Die Eilbedürftigkeit ergibt sich aus der durch die DJB-Mitgliederversammlung 2019 bestätigte neue Altersklasse für den DJP und dem Corona-bedingten Verschieben der DJB-Jugendvollversammlung (September 2020).
Vorläufig in Kraft gesetzt wurde:
Nr. 3.2.1. DJB-WKO (Gewichtsklassen)
männlicher Bereich:
[…]

Mannschaft

U15

-43, -50, -60, -73, +73 kg

U18

-50, -55, -66, -81, +81 kg


weiblicher Bereich:
[…]

Mannschaft

U15

-40, -48, -57, -63, +63 kg

U18

-48, -57, -63, -70, +70 kg



Begründungen:
Durch die neue Altersklasse war die Festlegung neuer Gewichtsklassen notwendig. Entsprechend der Ergebnisse der Umfragen zum DJP wurden die Gewichtsklassen des Einzelwettbewerbs gewählt. Bei der Festlegung der Gewichtsklassen wurde wissenschaftliche zur tatsächlichen Gewichtsverteilung in den unterschiedlichen Altersklassen zugrunde gelegt. Die Regelung passt sich teilweise an internationale Vorgaben an.

Unentschieden im DJP:
Dass ein Unentschieden auftritt, ist nur möglich, wenn nur vier Einzelkämpfe durchgeführt worden sind. Davon wurden bisher noch einmal dreiviertel der Kämpfe wiederholt. Es werden nun Gewichtsklassen ausgelost, die von beiden Mannschaften besetzt sind, somit findet auf jeden Fall ein Kampf statt. Der Kampf findet im Golden-Score-Modus statt.

Aufnahme von Regelungen des DJP in die WKO
Zu den Deutschen-Vereinsmannschaftsmeisterschaften (Deutscher Jugendpokal) kann jeder Landesverband drei Vereins-Mannschaften männlich und weiblich entsenden.
Judoka, die beim Landesentscheid bereits für eine Mannschaft gemeldet wurden, sind beim Bundesentscheid auch nur für diese Mannschaft startberechtigt; ein Wechsel innerhalb von Mannschaften auch desselben Vereins ist nicht möglich. Ein Gewichtsklassenwechsel ist zulässig. Die Meldelisten zum Landesentscheid sind durch die Landesverbände der Meldung beizufügen.
Das Tragen von farbigen Judogi anstelle des roten und weißen Gürtels ist unter der Voraussetzung erlaubt, dass alle Mannschaftsmitglieder einheitlich antreten. Für den Fall, dass beide Mannschaften in gleicher oder ähnlicher Farbkombination antreten, muss die Mannschaft, die als zweites aufgerufen wird, in weißen Judogi antreten. 

Achtung

  • Über den anlaufenden Trainingsbetrieb wird auf den Internetseiten der jeweiligen Vereine informiert. 
  • Die aktualisierten Turniertermine gibts unter dem Link Termine 
  • Information des LSB zu Fördermöglichkeiten

Positionspapier des DOSB zur Inklusion