12.11.2017

Happy Birthday Martin Reißmann

Der Prüfungsreferent unseres Landesverbandes, Martin Reißmann, feiert heute seinen 60. Geburtstag. Für seine langjährigen Verdienste im Judosport wurde er am Vorabend mit der Ehrennadel des LSB in Gold ausgezeichnet.
Martin Reißmann feierte mit seiner Familie, vielen Freunden und Wegbegleitern am Samstagabend in seinen Geburtstag hinein.
Mit achtungsvollen Worten zu seinem Wirken übergab ihm der Vizepräsident des Landessportbundes, Volkmar Seidel, die Auszeichnung mit der Ehrennadel des LSB in Gold. "Egal, ob auf der Matte oder als Organisator im Hintergrund, Martin Reißmann sieht Judo als Teil seines Lebens. In seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Verein und im Verband spielen für ihn menschliche Haltung und Vorbildfunktion immer eine große Rolle", würdigt Seidel die Arbeit von Martin Reißmann.
BJV-Vizepräsident Jan Schröder überbrachte die Grüße des Brandenburgischen Judo-Verbandes und gratulierte auch im Namen des Präsidenten Daniel Keller. Er würdigte die großen Verdienste von Martin vor allem in der Aus- und Weiterbildung im BJV. "Was er von anderen fordert, fordert er auch von sich. Er lebt die Werte des Judo und versucht, diese stets weiter zu geben", sagt Jan Schröder.
Viele Judoka aus unserem Landesverband beteiligten sich an einem Geschenk für Martin. Daniel Klenner überrreichte ihm dies mit einer großen Kiste mit Pflanzen und mehr. 
Martin wird im Februar gemeinsam mit seiner Frau eine Reise nach Düsseldorf antreten und dort VIP-Gast zum Grand Prix sein dürfen. 
Der Abend war geprägt von vielen Gesprächen, einer besonderen musikalischen Umrahmung einer Jazz-Band und einer zauberhaften Show des Magiers Felix. 
Die Gratulationscour um Mitternacht war lang. Alle Gäste überbrachten ihm herzliche Glückwünsche.

Martin hat einst 1971 in Schwedt mit dem Judo begonnen. Er nahm an DDR-Meisterschaften teil und gewann unter anderem die Bronzemedaille bei den Mannschaftsstudentenmeisterschaften der DDR 1980, die er mit seinem damaligen Verein ASG Turbine Zittau erkämpfte.
1991 zog er mitseiner Familie nach Jänschwalde-Ost und baute dort den Judoverein auf. Noch immer wirkt er dort als Trainer und Schatzmeister und ist somit einer der Macher im Verein. 
Im Brandenburgischen Judo-Verband arbeit Martin Reißmann bereits seit vielen Jahren als Prüferreferent und hat sich mit seiner aktribischen Art viel Anerkennung erarbeitet. Mit seinem besonderen Faible für das Kata-Wesen arbeitet er immer wieder mit Paaren in den verschiedenen Katas und feierte mit seinen Zöglingen Michael Zapf und Lukas Stenzel große internationale Erfolge bis hin zum Europameistertitel.
Herzlichen Glückwunsch, Martin, zum Geburtstag und wir wünschen Dir noch viele erfolgreiche Jahre im Judo.
 

Achtung

  • Die Unterlagen zu den Trainerlizenzen bitte alle direkt an hartmut.paulat(at)gmail.com senden
  • Der Plan für die Aus- und Weiterbildung 2018 ist unter Termine veröffentlicht.Die ersten Anmeldefristen laufen noch in diesem Jahr ab.

Positionspapier des DOSB zur Inklusion