25.02.2018

Gütesiegel Kinderschutz für die Judoschule Hermann

Der Kreissportbund Potsdam-Mittelmark verlieh am vergangenen Freitag das Gütesiegel Kinderschutz an die Judoschule Hermann in Golzow. 

Ein weiterer Meilenstein im noch jungen Verein Judoschule Hermann Golzow e.V. wurde am vergangenen Freitag gelegt. Nach der Vereins-Zertifizierung durch den Deutschen Judo-Bund war es nun endlich soweit.  Nils Unger vom Kreissportbund Potsdam-Mittelmark übereichte beim Training in der Haupttrainingsstätte der Grundschule Golzow die Gütesiegelurkunde für den Kinderschutz an den Geschäftsführer Heiko Hermann. 


Nach der Devise „Keiner soll mehr wegschauen – Kinderschutz und Zivilcourage gehen uns alle an!“, ist es dem Geschäftsführer Heiko Hermann wichtig, diese Initiative des Landkreises zum Kinderschutz in seinem Verein umzusetzen.


Dazu gehört die Ernennung von mindestens einer Ansprechperson, die sich auch regelmäßig fortbilden sollte. 
 Eine weitere Besonderheit beim Gütesiegel ist, dass jeder Trainer, Ehrenamtliche und Vorstände, die mit Kindern arbeiten, ein erweitertes Führungszeugnis beim Verein vorlegen müssen. Diese können dank dem Kinderschutzbeauftragen beim Kreissportbund, Nils Unger, kostenlos bei Ämtern und Gemeinden beantragt werden.


Heiko Hermann zielt auf die Umsetzung dieses Gütesiegels mit seinem Vorstand und den angehenden drei Trainern und drei Kampfrichtern. Sie sind der Grundstein der Judoschule Hermann und bilden den Sockel für die fünf Außenstellen der JSH Golzow e.V. 
„Unser Ziel ist es, eine Ansprechperson für den Kinderschutz zu haben, erweiterte Führungszeugnisse zu beantragen und einzusehen“, umreißt Heiko Hermann die Aufgaben im Rahmen dieses Gütesiegels. 


Mit der Übergabe an die Judoschule Hermann e.V. wurde das 5. Gütesiegel Kinderschutz im Kreissportbund Potsdam-Mittelmark vergeben.


Heiko Hermann


Achtung

  • Der Landesjugendpokal der Mannschaften U14, U16 und U18 findet am 7. Oktober in Bad Belzig statt. Die Ausschreibung ist im Terminplan verlinkt.
  • Vom 28.06.-01.07. findet in Berlin ein hochkarätiger Kata-Lehrgang statt. Interessenten aus Brandenburg sind herzlich Willkommen!

Positionspapier des DOSB zur Inklusion