10.06.2018

Fünfter Kampftag der Bundesliga der Männer

Sowohl Potsdam als auch Spremberg gewannen ihre Heimkämpfe überlegen und schafften sich damit eine gute Ausgangsposition für die nächsten Kampftage.

Die Potsdamer empfingen den TSV Bayer Leverkusen und ließen der Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen keine Chance. Mit 12:2 und 117:20 Unterpunkten gewannen die Brandenburger Athleten souverän. Damit sicherte sich der UJKC Potsdam den dritten Tabellenplatz.


Auch die Spremberger kämpften zu Hause. Mit Herta Wahlheim war ein nicht zu unterschätzender Gegner angereist. Trotzdem die Spremberger mit Verletzungssorgen kämpften, gewannen sie das Duell überlegen mit 11:3 und 101:27 Unterpunkten. Trainer Dirk Meyer freute sich sehr über die Leistungen seiner Schützlinge: „Emotionen pur! Etwas überraschend aber mehr als verdient gewann unser Bundesliga Team mit 11:3!“


Sogar ein Sponsor meldete sich in den öffentlichen Netzwerken: „Sauber Jungs! Das war Spitze. Und hat so richtig Laune gemacht. Nicht nur als Sponsor sind wir mächtig stolz auf Euch. Tolle Leistung!“


Spremberg steht nun auf dem sechsten Tabellenplatz.


Am nächsten Kampftag kommenden Samstag hat Potsdam kampffrei, Spremberg reist nach Witten. 
Fotos: Verein


Achtung

  • Der Landesjugendpokal der Mannschaften U14, U16 und U18 findet am 7. Oktober in Bad Belzig statt. Die Ausschreibung ist im Terminplan verlinkt.
  • Vom 28.06.-01.07. findet in Berlin ein hochkarätiger Kata-Lehrgang statt. Interessenten aus Brandenburg sind herzlich Willkommen!

Positionspapier des DOSB zur Inklusion