03.05.2018

Fünf Goldmedaillen beim DJB-Sichtungsturnier

Beim Erfurter Messe-Cup, einem weiteren bundesoffenen Sichtungsturnier des DJB für die Altersklasse U16, standen am Samstag fünf Brandenburger/-innen ganz oben auf dem Treppchen. 
Im männlichen Bereich knüpfte Bruno Jesionek (55 kg) an seine zuletzt gezeigten Leistungen nahtlos an. Wie in Duisburg gewann der Eberswalder sechs Kämpfe und holte erneut Gold in der mit 67 Teilnehmern am stärksten besetzten Gewichtsklasse. Für den Potsdamer Ramon Ates (37 kg) hatte es in Duisburg zu Bronze gereicht. In Erfurt verließ er die Matte vier Mal als Sieger und verdiente sich die Goldmedaille.  

Bei den Mädchen gab es sogar zwei brandenburgische Finals. Im 52-kg-Limit setzte sich Sarah Orth gegen ihre Trainingskameradin Jenna Thiele (beide UJKC Potsdam) durch. Die Klasse bis 63 kg dominierte Una Radowsky (UJKC Potsdam), die sich im Endkampf gegen Schamira Kiel (PSV Frankfurt (Oder)) durchsetzte. Eine dritte Goldmedaille für die BJV-Damen steuerte die Potsdamerin Nele Brachmann (-70 kg) bei. Nele Noack (44 kg) wurde zwar im Finale von einer Sportlerin aus Baden-Württemberg bezwungen. Dennoch erhielt die Potsdamerin die Ehrung als „Beste Technikerin“.

Neben den genannten Sportlern erkämpften viele weitere BJV-Judoka Medaillenränge bzw. weitere gute Platzierungen. Hier alle Ergebnisse im Überblick: 


U 16 männlich
 
 bis 37 kg (16 Teilnehmer):
 1. Ramon Ates, UJKC Potsdam
 2. Ivo Dümpelfeld, 1. Schweriner JC
 3. Falk Hobein, Sport Union Annen
 3. Lenny Burk, Randori Leipzig-West
 5. Patryk Kloc, Hamburg
 5. Erik Höllering, Arge Baden-Württemberg
 7. Yanis Nabil Koulailat, PSV Olympia Berlin
 7. Yunus Vural, PSV Duisburg
 
 bis 40 kg (26 Teilnehmer):
 1. Dimitrij Popp, Arge Baden-Württemberg
 2. Jan Eckstein, TV Erlangen
 3. Jan Rapphahn, JV Berlin Tegel
 3. Abdu-Samad Abdullaev, PSV Berlin
 5. Stevan Prodanovic, SC Bushido Berlin
 5. Adam Toszegi, TSV Großhadern
 7. Luca Kruscha, Sportschule Frankfurt/Oder
 7. Anton Serdyuk, PSV Duisburg

 bis 43 kg (24 Teilnehmer):
 1. Lino Dello Russo, SSF Bonn
 2. Halevi Ori Keshet, Haifa
 3. Anton Frei, RSV Eintracht
 3. Krystian Liwocha, Berlin
 5. Alexej Klein, PSV Berlin
 5. Matti Göbel, Judo Team Hannover
 7. Tyron Dassow, SC Bushido Berlin
 7. Ryan Vlasveld, JC Hercules
 
 bis 46 kg (30 Teilnehmer):
 1. Noel Schmidt, JC Kim-Chi Wiesbaden
 2. Viktor Wandtke, Schleswig-Holstein
 3. Felix Schummel, UJKC Potsdam
 3. Richard Seidel, 1. Dessauer JC
 5. Arthur Akopjan, TSV Hertha Walheim
 5. Kjell Kämmers, Sport Union Annen
 7. Ole Fünfgelder, SV Schwarza
 7. Daniel Paulsin, TSV Erbach
 
 bis 50 kg (43 Teilnehmer):
 1. Michael Krieger, Rheinland
 2. Levi Märkt, Berlin
 3. Alex Vyskubov, JC Kim-Chi Wiesbaden
 3. Philip Drexler, Crocodiles Osnabrück
 5. Maxim Gusselnikov, Jahn Nürnberg
 5. Luca Doganay, JC Kim-Chi Wiesbaden
 7. Leon Wüste, PSV Essen
 7. Tobias Bosveld, Mahorokan
 
 bis 55 kg (67 Teilnehmer):
 1. Bruno Jesionek, JC Eberswalde
 2. Nanco Krijthe, Mahorokan
 3. Finn Luka Reddig, Crocodiles Osnabrück
 3. Achmed Hamidov, Rheinland
 5. Murad Miller, Berlin
 5. Kevin Busik, PSV Eisenach
 7. Reinhold Kern, Judo Team Hannover
 7. Joseph Lehniger, UJKC Potsdam
 
 bis 60 kg (40 Teilnehmer):
 1. Lars Nagler, PSV Meiningen
 2. Nils Hummel, UJKC Potsdam

 3. Lucas Schouten, TSV Großhadern
 3. Andreas Esslinger, Arge Baden-Württemberg
 5. Nouri Günther, SSF Bonn
 5. Konstantin Antipin, TV Wickede
 7. Sebastian Kaun, TSV Großhadern
 7. Rafael Walter, Arge Baden-Württemberg
 
 bis 66 kg (34 Teilnehmer):
 1. Bernhardt Berg, Chemnitzer PSV
 2. Roman Urbanek, JK Jablonec
 3. Tommy van den Hooven, Mahorokan
 3. Bastian Sauerwald, JC 66 Bottrop
 5. Mijakhdi Chamyev, Budokan Lübeck
 7. Felix Müller, Post SV Düsseldorf
 7. Bruno Scholz, Berlin
 
 bis 73 kg (21 Teilnehmer):
 1. Erwin Adam, JV Ippon Rodewisch
 2. Maris Görner, JC Rüsselsheim
 3. Jan Bäumer, JC Hennef
 3. Dennis Rietz, Sportschule Frankfurt/Oder
 5. Jaroslav Marjalke, SV Motor Babelsberg
 5. Jörn Nemitz, PSV Olympia Berlin
 7. Mattes Bohlmann, UJKC Potsdam
 7. Jonathan Bischoff, Judo-Team Ansbach
 
 über 73 kg (18 Teilnehmer):
 1. Daniel Udsilauri, Arge Baden-Württemberg
 2. Arne Stephan, JC Leipzig
 3. Hannes Trier, JC Kogatan Bad Salzungen
 3. Vincent Cordes, Berlin
 5. Kilian Kappelmeier, FC Schweitenkirchen
 5. Dyonisios Siokas, TSV Abensberg
 7. Ludvik Jelinek, JK Jablonec
 7. Tjard Eichler, VfL Riesa
 
 
 U 16 weiblich
 
 bis 36 kg (13 Teilnehmerinnen):
 1. Kathrin Krause, PSV Olympia Berlin
 2. Luise Averkorn, USC Magdeburg
 3. Katharina Nguyen, JC Kim-Chi Wiesbaden
 3. Leni-Eilen Suter, PSV Frankfurt/Oder
 5. Lucia Peronis, Hamburg
 5. Annika-Anni Kast, Jahn Nürnberg
 7. Marisa Bucher, Baden
 7. Lara Pfeiffer, Braunschweiger JC
 
 bis 40 kg (18 Teilnehmerinnen):
 1. Helen Habib, JC 66 Bottrop
 2. Martha Kaiser, Baden
 3. Lena Djeriou, TSG Nordwest Frankfurt
 3. Olivia Siegemund, Arge Baden-Württemberg
 5. Lotte Averkorn, USC Magdeburg
 5. Nele Wagner, Berlin
 7. Sophie Scharnberg, Hamburg
 7. Katharina Löb, JSV Düsseldorf

 bis 44 kg (23 Teilnehmerinnen):
 1. Lara Jetter, Arge Baden-Württemberg
 2. Nele Noack, UJKC Potsdam
 3. Hannah Bröder, 1. Schweriner JC
 3. Nehle Wakup, JC 66 Bottrop
 5. Katharina Boes, Kentai Bochum
 5. Amelie Lenhard, TSV Großhadern
 7. Johanna Hülsmeyer, Sportschule Frankfurt/Oder
 
7. Alexandra Gross, JC Hennef

bis 48 kg (39 Teilnehmerinnen):
 1. Leticia Jung, Sport Union Annen
 2. Fiona Fischer, Judo Team Hannover
 3. Halwiga Ridderskamp, Berlin
 3. Lea Stahlbock, Berlin
 5. Marlen Ates, UJKC Potsdam
 5. Shenna Nitsche, VfL Riesa
 7. Allyah-Sophie Düssel, PSV Olympia Berlin
 7. Saraphina Muhammed, JC Kim-Chi Wiesbaden
 
 bis 52 kg (38 Teilnehmerinnen):
 1. Sarah Orth, UJKC Potsdam
 2. Jenna Thiehle, UJKC Potsdam

 3. Carlotta Rauber, Kaizen Berlin
 3. Carolin Gottowik, VdS Nievenheim
 5. Amelie Giller, SV Schwarza
 5. Emily Gränitz, Kentai Bochum
 7. Emma Hammer, TSV Empor Dahme
 7. Lilly Rump, Hamburg
 
 bis 57 kg (44 Teilnehmerinnen):
 1. Samira Bock, TSV Großhadern
 2. Jasmin Lochen, TSV Abensberg
 3. Tanja Grünewald, TSV Altenfurt
 3. Lieke Derks, JC Hercules
 5. Tamy Möser, UJKC Potsdam
 5. Hanna Forstner, TSV Großhadern
 7. Hanna Sedlmair, JC Wiesbaden
 7. Cheyenne Wendav, VfK Bau Rostock
 
 bis 63 kg (29 Teilnehmerinnen):
 1. Una Radowsky, UJKC Potsdam
 2. Shamira Kiel, PSV Frankfurt/Oder

 3. Emelie Friedrici, PSV Olympia Berlin
 3. Monique Zentgraf, SV Halle
 5. Svenja Gruber, SV Neuhaus-Rothenbruck
 5. Natalia Kubacka, PSV Olympia Berlin
 7. Mariana Oliveira, Pfalz
 7. Hanna Ostermeyer, 1. SC Gröbenzell
 
 bis 70 kg (12 Teilnehmerinnen):
 1. Nele Brachmann, UJKC Potsdam
 2. Lilli Wojta, Schleswig-Holstein
 3. Amani Küster, MTV Isenbüttel
 3. Lara Weber, Baden
 5. Timana Siedschlag, Schleswig-Holstein
 5. Carolin Rosenmüller, SV Motor Babelsberg
 7. Mia Fassmann, JC Rüsselsheim
 7. Alina-Alla Movsisyan, SV Berlin 2000
 
 über 70 kg (11 Teilnehmerinnen):
 1. Lea Fischer, SG Weixdorf
 2. Moniek Reinicke, Berlin
 3. Lara Schurz, JC Obernburg
 3. Lucia Erdorf, TSV Hertha Walheim
 5. Susann Walter, Sportschule Frankfurt/Oder
 5. Sara Gentner, Arge Baden-Württemberg
 7. Luka Scharrer, SV Neuhaus-Rothenbruck
 7. Xenia Kanunnikov, Pfalz

Achtung

Positionspapier des DOSB zur Inklusion