30.06.2018

Europameisterschaften der Jugend in Sarajewo

Unsere beiden Starter Elias Pracht und Darius Röming erkämpften Platz 9.
Elias Pracht begann gegen den später drittplatzierten Georgier Giorgi Sherazadishvili. Für beide war es ein kräftezehrender Kampf, der ins Golden Score ging, da beide lediglich Shidos auf dem Konto hatten. Elias will einen Angriff machen, bekommt jedoch seinen 3. Shido für Runterziehen und damit verliert er den Kampf. „Es war dennoch eine gute Leistung von Elias“, sagt Trainer Michael Rex. Der Georgier kam sicher ins Halbfinale, schlägt vorher den starken Türken im Poolfinale und beendet alle weiteren Kämpfe vorzeitig. Im zweiten Kampf gegen Konstantin Hatsuk aus Weißrussland war der Kampf lange ausgeglichen. In den letzten Sekunden setzt Elias einen tiefen Seoi-nage an und gewinnt damit den Kampf. Im nächsten Kampf stand Elias dem Türken Ahmet Cuhadar gegenüber, der bereits in den vorherigen Kämpfen sein hohes Leistungsvermögen zeigte. Elias kommt gut in den Kampf rein, die beiden kämpften lange auf Augenhöhe und ohne Wertung gings in die Verlängerung. Gleich am Anfang geht der Türke in den Infight, geht an die Hüfte und macht einen Konter. Er wirft Elias und damit ist der Kampf nach bereits sechs Sekunden des Golden Scores beendet. Elias Pracht belegt damit Platz 9. „Er hat eine sehr engagierte Leistung gezeigt und gegen Top-Leute gekämpft“, wertet Trainer Rex.  Foto: Elias Pracht mit seinem Vater (links) und Darius Röming mit Trainer Michael Rex Darius Röming hatte ebenfalls einen Georgier als ersten Gegner. Er hatte Probleme mit dem Griff und ein Angriff des Georgiers brachte ihm eine Waza-ari-Wertung. Ein weiterer Angriff von Darius nach ca. 30 Sekunden brachte nicht die ersehnte Wertung. Im Übergang zum Boden ein weiterer Angriff, den jedoch der Georgier übernimmt und die zweite Wertung erhält. Damit musste Darius auf die Trostrunde hoffen. Der Georgier zog auch souverän ins Halbfinale ein, somit kam auch Darius weiter. Im nächsten Kampf gegen den Moldawier Alexandru Gradinaru kam er deutlich besser mit dem Griff klar. Beim Übergang vom Stand in den Boden steigt Darius ein – dies ist seit diesem Jahr wieder erlaubt und er hatte das speziell auch geübt. Er wirft Sumi-gaeshi und erhält einen Waza-ari, den er dann bis zum Ende der Kampfzeit souverän verteidigte. Im dritten Kampf gegen den Ungar Szombor Veg kam nach ca. eineinhalb Minuten eine Kontersituation, für die letztendlich der Ungare einen Waza-ari bekam. Ein weiterer tiefer Abtaucher des Ungarn brachte auch noch den zweiten Waza-ari und damit ebenfalls den 9. Platz für Darius Röming. „Die beiden haben sich heute teuer verkauft und auch gegen die späteren Medaillengewinner gut gekämpft“, sagt Trainer Michael Rex. „Es waren insgesamt engagierte und gute Auftritte der Beiden.“ Die deutsche Delegation freute sich heute über eine Bronzemedaille von Raffaela Igl. Am Sonntag finden die Teamwettkämpfe mit einer Mixed-Mannschaft statt. Der erste Gegner für das DJB-Team ist Großbritannien. Danach könnten die Türkei und auch Georgien kommen. „Die Klasse bis 81 kg ist dabei, sodass Elias gute Chancen für einen Einsatz hat, hofft Trainer Rex. Für Darius ist ein Einsatz nicht sicher, da nur das Schwergewicht ausgelost wurde und die Klasse bis 90 kg nicht kämpfen wird. „Mal schauen, vielleich t ist die eine oder andere Überraschung dabei“, hofft Michael Rex auf den Einsatz seiner Schützlinge und vielleicht das eine oder andere Ergebnis gegen die Rivalen im Einzel. Ergebnisse des Europameisterschaften der Jugend in Sarajewowww.ippon.orgMänner U18-50 kg:1. Iznaur Saaev, RUS2. Emirhan Karahan, TUR3. Muhammed Demirel, TUR3. Miragha Hajiyev, AZE5. Balint Gombas, HUN5. Romain Valadier Picard, FRA7. Danila Korchemkin, RUS7. Cristian Miceli, ITA-55 kg:1. Artsiom Kolasau, BLR2. Abu-Muslim Parchiev, RUS3. Daniel Leutgeb, AUT3. Oleh Veredyba, UKR5. Guram Gasitashvili, GEO5. Matan Shani, ISR7. Andrei Moga, ROU7. Vincenzo Skenderi, ITA-60 kg:1. Kantemir Kodzov, RUS2. Matin Rzazade, AZE3. Turpal Djoukaev, FIN3. Salih Yildiz, TUR5. Vache Adamyan, AUT5. Enes Uysal, TUR7. David Kleiber, AUT7. Roie Rosen, ISR-66 kg:1. Abrek Naguchev, RUS2. Javier Pena Insausti, ESP3. Hamza Jashari, MKD3. Luka Kapanadze, GEO5. Samuel Gassner, AUT5. Dennis Mauer, GER7. Umalt Demirel, TUR7. Vugar Talibov, AZE-73 kg:1. Ibragimgadzhi Suleimanov, RUS2. Igor Talunin, RUS3. Gergely Nerpel, HUN3. Adrian Sulca, ROU5. Athanasios Milonelis, GRE5. Giovanni Zaraca, ITA7. Koen Heg, NED7. Jitse Van Den Herrewegen, BEL-81 kg:1. Daniil Umarov, RUS2. Mark Van Dijk, NED3. Alex Cret, ROU3. Giorgi Sherazadishvili, GEO5. Bozidar Vucurevic, BIH5. Andreas Wagner, AUT7. Arnaud Aregba, FRA7. Ahmet Cuhadar, TUR9. Elias Pracht, Deutschland-90 kg:1. Matvey Kanikovskiy, RUS2. Nika Kharazishvili, GEO3. Ilia Sulamanidze, GEO3. Zsombor Veg, HUN5. Axel Heeren, NED5. Yagub Ismayilzada, AZE7. Rodrigo Boavida, POR7. Leonardo Carnevali, ITA9. Darius Röming, Deutschland+90 kg:1. Richard Sipocz, HUN2. Omer Aydin, TUR3. Saba Inaneishvili, GEO3. Wojciech Kordyalik, POL5. Mathias Anglionin, FRA5. Losseni Kone, GER7. Igor Vracar, BIH7. Kostiantyn Yatsko, UKRFrauen U18-40 kg:1. Georgia Hagianu, ROU2. Giulia Giorgi, ITA3. Ghjuliana Ballo, FRA3. Muberra Gunes, TUR5. Anastasiia Balaban, UKR5. Lilah Lagarde, FRA7. Aleksa Georgieva, BUL7. Paulina Turcan, MDA-44 kg:1. Erza Muminoviq, KOS2. Ana Viktorija Puljiz, CRO3. Merve Azak, TUR3. Glafira Borisova, RUS5. Silvia Giuseppa Drago, ITA5. Daryna Liashuk, UKR7. Anna Kriza, HUN7. Liliana Scutari, MDA-48 kg:1. Irena Khubulova, RUS2. Assunta Scutto, ITA3. Carlotta Avanzato, ITA3. Elin Henninger, NED5. Leonie Gonzalez, FRA5. Mariam Lapachishvili, GEO7. Iasmin Covaciu, ROU7. Nevena Milic, SRB-52 kg:1. Faiza Mokdar, FRA2. Veronica Toniolo, ITA3. Dewy Lo-a-njoe, NED3. Alexandra Pasca, ROU5. Kseniia Galitskaia, RUS5. Anika Schicho, AUT7. Snizhana Plish, UKR7. Chiara Serra, GER-57 kg:1. Hasret Bozkurt, TUR2. Lara Cvjetko, CRO3. Lisa Grabner, AUT3. Joanne Van Lieshout, NED5. Rosalie Woess, AUT5. Iana Zhilkina, RUS7. Malin Fischer, GER7. Brigitta Varga, HUN-63 kg:1. Marin Visser, NED2. Martina Lanini, ITA3. Alessia Corrao, BEL3. Szofi Ozbas, HUN5. Tatiana Guzun, RUS5. Ayten Yeksan, TUR7. Emily Cooper, GBR7. Friederike Stolze, GER-70 kg:1. Martina Esposito, ITA2. Daria Kariakina, RUS3. Raffaela Igl, GER3. Metka Lobnik, SLO5. Jennifer Czerlau, HUN5. Nina Gersiova, SVK7. Julia Jaroszewska, POL7. Karrie Ngosso Silo, FRA+70 kg:1. Lea Fontaine, FRA2. Marit Kamps, NED3. Mine Kalender, TUR3. Justina Kmieliauskaite, LTU5. Carmen Dijkstra, NED5. Erica Simonetti, ITA7. Hilal Ozturk, TUR7. Viktoria Sokolova, RUS

Achtung

Positionspapier des DOSB zur Inklusion