23.07.2020

Erste Dan-Prüfung unter Corona-Bedingungen

Unter erschwerten Bedingungen in der Vorbereitung und letztlich auch der Prüfung legten Lina Briesemann und Jonas Drabow erfolgreich ihre Prüfung zum 1. Dan ab.

Bis zur Landes-Kata-Meisterschaft am 14.03.2020 lief die Dan-Vorbereitung für Lina und Jonas vom JC Kyoko Jänschwalde planmäßig und sehr intensiv. Bei der Meisterschaft stellten beide dies auch mit einer sehr guten Demonstration der vollständigen Nage-no-kata im Wettbewerb der Jugend unter Beweis und qualifizierte sich als Landesmeister zu den Deutschen Kata-Meisterschaften. Nur die Vereinskollegen Zapf/ Zapf erreichten unter allen gezeigten Demonstrationen der Nage-no-kata als Landesmeister bei den Senioren eine noch bessere Bewertung.

Dann der Shutdown und eine lange Zeit des Wartens. Auch die anvisierte DKM wurde in den November verschoben. Im Juni dann endlich wieder positive Signale. Die Trainingsstätte durfte wieder genutzt werden, aber noch kontaktfrei und natürlich mit Hygienekonzept. Kurz vor Beginn der Sommerferien dann die erlösende Nachricht über den LSB Brandenburg auf Grundlage einer Entscheidung des MBJS: Kontakt-Sport für alle bis 27 Jahre wieder erlaubt. Neue Regelungen im Kinder- und Jugendbereich im Vorfeld der Ferien machten es möglich und die vorhergegangene amtliche Erlaubnis zur Nutzung der Vereinsstätte war die zweite erforderliche Grundlage.
Nun konnten die zwei engagierten Jugendtrainer des JC Kyoko mit Anleitung aus der Distanz durch einen älteren erfahrenen Trainer das fortführen, womit sie bis März schon gut vorangekommen waren. Für die beiden Gymnasiasten sozusagen Ferien mit Judo.
Es erfolgte eine intensive Phase des Wachrufens und Verbessern des bereits Erarbeiteten. Dabei halfen Ihnen auch ihre in der Trainingspause weiter vorangetriebenen schriftlichen Ausarbeitungen und Materialsammlungen. Und dann endlich war es dann soweit.
Vor der Prüfungskommission unter Leitung von Prüfungsreferent Martin Reißmann und mit den Prüfern Daniel Klenner und Matthias Störzner stellten sich beide in einem leeren Dojo ohne Publikum und unter Beachtung strenger Hygieneregeln der Prüfung.

Beide, Lina und Jonas, zeigten im Ergebnis der komplizierten Möglichkeiten der Vorbereitung eine sehr solide und gleichmäßige Leistung durch alle Prüfungsfächer und auch die Kata demonstrierten sie wechselseitig trotz der langen Unterbrechung im Übungsbetrieb in sehr ansprechender Qualität.
So konnte Prüfungsreferent Martin Reißmann im Namen der Prüfungskommission, natürlich auch mit dem gebotenen Abstand, nach dreieinhalb Stunden Prüfung unter erschwerten Bedingungen, den beiden Jugendlichen Lina Briesemann und Jonas Drabow zur bestandenen Prüfung und zum neuen ersten Dan-Grad herzlich gratulieren. Sicher hätten die neuen Judomeister mit den gezeigten Leistungen auch Zuschauer nicht fürchten müssen, aber im Moment ging die Prüfung eben nur in einem leeren Dojo.
Die beiden jungen Dan-Träger und Trainer werden den BJV nun im November bei den Deutsche Kata-Meisterschaften im hessischen Elz im Jugendwettbewerb vertreten.

Martin Reißmann
Referent Prüfungswesen

Achtung

  • Über den anlaufenden Trainingsbetrieb wird auf den Internetseiten der jeweiligen Vereine informiert. 
  • Die aktualisierten Turniertermine gibts unter dem Link Termine 
  • Information des LSB zu Fördermöglichkeiten

Positionspapier des DOSB zur Inklusion