14.10.2018

Einladung zum Medienworkshop

Nach dem Web-Crash nun endlich auch hier die Einladung. 
Für alle interessierten Vertreter aus den Vereinen bieten wir einen BJV-Medienworkshop zum Schreiben und Fotorecht an. Birgit Arendt und Anja Sasse werde als Referentinnen am 3. November mit Euch gemeinsam diese Themen bearbeiten.
Wie schreibe ichs nur für die Webseite – oder doch für die Zeitung? Was muss ich alles beachten, dass mein Artikel so gut wird, dass er von den Medien beachtet wird. Soll ich lieber eine Nachricht schreiben oder doch eher eine kleine Geschichte? Storytelling heißt das große Zauberwort.
Darf ich Fotos vom Wettkampf machen und einfach so ins Web stellen? Wie gehe ich mit Fotos der Zuschauer um? Der Datenschutz lässt grüßen!
All diese Fragen stellt sich immer wieder derjenige, der die Pressearbeit im Verein macht. Wir wollen Euch unterstützen und Hilfe und Anleitung geben, damit Ihr Euch in Eurer Arbeit sicherer fühlen könnt.
Dazu bietet der BJV den interessierten Vertretern der Vereine wie bereits mehrfach im web angekündigt, einen Medienworkshop an.
Am Samstag, dem 3. November 2018, 9:00 bis ca. 16:00 Uhr wollen wir in der Motor-Halle Potsdam-Babelsberg gemeinsam mit Euch folgende Themen bearbeiten.
1.     Was muss ich beim Schreiben von Texten beachten? Theoretische Grundlagen und Schreibübungen
2.     Grundzüge der Datenschutz-Grundverordnung und die Auswirkungen auf die Öffentlichkeitsarbeit

Wer Interesse hat, meldet sich bitte bis zum 29. Oktober 2018 mit Name, Verein und Funktion per E-Mail unter presse@bjv-judo.de an. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 begrenzt.
Der Lehrgang kostet pro Teilnehmer 20,- Euro zur Deckung der Unkosten. Kaffee, Kekse und Getränke bieten wir an, ein Mittagessen ist in einem nahegelegenen Restaurant auf eigene Kosten möglich.

Achtung

Positionspapier des DOSB zur Inklusion