03.07.2019

DKM-Bronze für Zapf-Brüder

In Erlangen fanden am letzten Juni-Wochenende die Deutschen Kata-Meisterschaften (DKM) statt. Michael und Mathias Zapf vom JC Kyoko Jänschwalde gewannen in der Kategorie Nage-no-Kata Bronze. 
Insgesamt 84 Kata-Paare aus 12 Landesverbänden beteiligten sich in 7 Kata- Wettbewerben an den nationalen Meisterschaften. Zudem nahmen 9 Kata-Teams an der Inklusiven Kata-Meisterschaft teil. 

Aus Brandenburg waren die Jänschwalder Michael und Mathias Zapf sowie René Keil und Heiko Posselt vom JSV Bernau am Start. Mit Dirk Krüger und Klaus-Dieter Mielich waren zwei weitere Brandenburger als DJB-Kata-Wertungsrichter im Einsatz.


Bereits vor den nationalen Titelkämpfen wurden die Nominierungen für die internationalen Höhepunkte bekannt gegeben. Michael und Mathias Zapf werden sowohl bei den Europameisterschaften in Gran Canaria als auch bei den Weltmeisterschaften in Südkorea an den Start gehen.

Mit einer sehenswerten Leistung sicherten sich die Gebrüder Zapf am Samstag unter 17 Paaren in der Nage-no-Kata den Einzug ins Finale der besten sechs Paare. Am Ende erkämpften sich die beiden Jänschwalder einen Bronzerang und bestätigten ihre internationalen Ambitionen.

Natürlich wurde die DKM auch für die weitere Vorbereitung auf die internationalen Einsätze genutzt. So gab der dreimalige Weltmeister in der Ju-no-Kata, Wolfgang Dax-Romswinkel, noch hilfreiche Tipps in der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung.


René Keil und Heiko Posselt wiesen eine deutliche Leistungssteigerung nach. Sie zeigten eine wiederum deutlich verbesserte Kata und erreichten unter 13 Paaren in der Kime-no-kata einen 8. Platz.

„Unser kleines Team war auch bei den diesjährigen DKM wieder recht erfolgreich“, zeigt sich Trainer Martin Reißmann mit dem Ergebnis zufrieden, „auch mit Blick auf die kommenden Höhepunkte sehe ich uns gut gerüstet und wünsche den Athleten recht viel Erfolg auf der internationalen Bühne.“

Informationen und Fotos: Martin Reißmann

Achtung

  • Bitte den Anmeldetermin für die Trainer C - Leistungssport Ausbildung vom 30.08. bis 02.09.2019 in Strausberg beachten. Die Bewerbungsfrist wurde verlängert und endet am 25. Juli 2019. Bitte dringend einhalten!

Positionspapier des DOSB zur Inklusion