08.03.2019

Deutsche Meisterschaften U21 in Frankfurt (Oder)

Am Wochenende finden in Frankfurt (Oder) wieder die Deutschen Meisterschaften U21 statt. Aus unserem Land sind 32 Sportler gemeldet.
Judo in der Brandenburg-Halle auf höchstem deutschen Niveau ist immer wieder eine Reise wert. Übersichtliche Hallengestaltung, hautnah dran an den Athleten, tolle Stimmung und Judo der Spitzenklasse werden geboten.
Es sind über 400 Teilnehmer der Altersklasse gemeldet, dabei auch viele Kämpfer, die sich bereits international einen Namen gemacht haben und so manche Medaille gewonnen haben. Aber auch unsere Brandenburger Judoka wollen bei der Vergabe der Medaillen mitmischen.
„Aus Brandenburger Sicht gibt es natürlich eine Reihe von Favoriten in dieser Altersklasse, denn mit sieben Titeln erzielten unsere Sportler im vergangenen Jahr ein historisch großartiges Ergebnis“, gibt sich BJV-Geschaftsführer Hartmut Paulat optimistisch. „Da bis auf Tim Schmidt alle Titelträger noch dieser AK angehören, gilt es dann doch der Favoritenrolle ein bisschen gerecht zu werden“, ergänzt er. Gute Chancen haben Dena Pohl, Lena Grulich , Kilian Ochs, Erik Abramov, Yvo Wittasek und sicher auch der eine oder andere Sportler mehr, der sich in dieser Altersklasse gut entwickelt hat. Marlene Galandi als international sicher erfahrenste Athletin ist leider verletzt und wird nicht starten können.
Die Meisterschaften können live verfolgt werden auf sportdeutschland-TV und auf german-judo.de.

Achtung

  • Vom 3. bis 19. Mai werden keine Bestellungen bearbeitet. Die Pässe werden jedoch freigeschaltet.
  • Aktuelle Informationen zu den Meisterschaften der U11 und U13

Positionspapier des DOSB zur Inklusion