27.04.2014

Dan-Prüfungen in Strausberg

Unmittelbar im Anschluss an die Prüfungen zum Trainer C hieß es dann für Lukas Stenzel und Michael Zapf vom JC Kyoko Jänschwalde bei der Prüfung zum ersten Dan ihre Leistungsentwicklung nachzuweisen. 
Lukas Stenzel und Michael Zapf vom JC Kyoko Jänschwalde mussten der Prüfungskommission unter Leitung von Jan Schröder (7. Dan) und den Kommissionsmitgliedern Mirco Wockatz (4. Dan) und Daniel Klenner (4. Dan) nachweisen, dass sie in Praxis und Theorie die Anforderungen für den ersten Meistergrad erfüllen und künftig den schwarzen Gürtel tragen dürfen.
 Beide zeigten in drei Stunden eine sehr konzentrierte und auch gleichmäßige Leistung. Sie wiesen eindrucksvoll nach, dass sie sich fleißig und ausdauernd auf diesen Tag vorbereitet hatten. Jan Schröder konnte beiden Sportlern in Namen der Prüfungskommission zu einer guten und sehenswerten Leistung und somit zum ersten Dan gratulieren.

Jedoch blieb nicht viel Zeit zum Feiern, da beide Sportler gleich nach der Prüfung im Sinne des Prinzips, die eigene Ausbildung soll den anderen dienlich sein, gemeinsam mit dem Prüfungsreferenten einem Judoka noch bei der Dan-Konsultation zur Seite standen.  Gleichzeitig hieß es sich auf den Folgetag zu konzentrieren. Beide nahmen an der Landes-Kata-Meisterschaft teil und hatten zum Ziel sich für die Deutsche Meisterschaft in Erlangen zu qualifizieren. Auch das gelang Ihnen am Sonntag mit einer sehenswerten Leistung. Glückwunsch also zu einem erfolgreichen wenn auch anstrengendem Wochenende und viel Erfolg für die künftigen Aufgaben.
Martin Reißmann
Referent Prüfungswesen BJV  

Achtung

Positionspapier des DOSB zur Inklusion