12.12.2016

Dan-Ehrungen in Babelsberg

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 60jährigen Jubiläum der Sportart Judo in Babelsberg wurden zwei verdienstvolle Mitglieder des SV „Motor“ Babelsberg mit Dan-Ehrungen bedacht. 
Peter Theuerkauff, der seit 50 Jahren auf der Matte steht, freute sich über die Ehrung mit dem 3.Dan. Das Babelsberger Urgestein unterstützte seinen Verein nicht nur viele Jahre als Übungsleiter und Kampfrichter. Seit er als Rentner wieder mehr Zeit für den Sport hat, stellt sich Peter den jüngeren Kämpfern auch gern wieder als Sparringspartner zur Verfügung.

Die Auszeichnung mit dem 2.Dan wurde Manja Piotrowski, geb. Keller, zuteil. Das Babelsberger Aushängeschild der 2000er erkämpfte sich dreimal den Titel der Deutschen Meisterin. Ihren größten sportlichen Erfolg verbuchte sie 2002 als EM-Dritte der U 20 in Sarajevo. Nach ihrer eigenen sportlichen Karriere widmete sich Manja auch der Trainertätigkeit. Seit 2013 verfügt die zweifache Mutter über eine Trainer B-Lizenz. Zwar fordert sie momentan der eigene Nachwuchs, aber dem Judo-Sport will die 31jährige dennoch die Treue halten. 

Außerdem wurden folgende Sportfreunde mit der Ehrenmedaille des BJV für ihre Trainertätigkeit und ihre tatkräftige Unterstützung der Vereinsarbeit ausgezeichnet:  

v.l.n.r. Robert Kenzler (Silber), Julia Emmrich, Jörg Frischmann, Jörg Herrmann, Michael Lenz und Thomas Wendt (Bronze)

Fotos: Dieter Riep

Achtung

  • Über den anlaufenden Trainingsbetrieb wird auf den Internetseiten der jeweiligen Vereine informiert. 
  • Die aktualisierten Turniertermine gibts unter dem Link Termine 
  • Information des LSB zu Fördermöglichkeiten

Positionspapier des DOSB zur Inklusion