12.05.2017

Brandenburger Kampfrichter viel unterwegs

Neben vielen Athleten aus unserem Land waren im  April und Mai auch Brandenburger Kampfrichter wieder auf vielen aus- und inländischen Matten im Einsatz.
Am 8./9. April nahm Benjamin Golze (DJB-A-Kampfrichter, Mitglied der Kampfrichterkommission) beim EC im italienischen Lignano teil. Hier leitete er an der Seite von kontinentalen und internationalen Kampfrichtern die Kämpfe der europäischen Elite der Junioren (U21).

Benno Golze - oben 4. von links 
Am Ostermontag, dem 17. April, war eine Delegation der Gruppe Nordost in Kufstein (Österreich) beim Osterpokalturnier zu Gast. Unter den Augen von Peter Lichtblau (IJF-A-Kampfrichter) und Gerhard Jungwirth (IJF-B-Lizenz und Ehren-Kampfrichterreferent des ÖJV) überzeugten Maik Sinkwitz (DJB-A) und René Ressler (DJB-B) an der Seite von vier weiteren Kampfrichtern der Gruppe durch ihre Leistungen. Ein besonderes Highlight war die Verleihung des 8. Dan an Walter Gasteiger, den langjährigen Leiter des Turniers.
Ein besonderer Dank geht an den Förderverein des Berliner Judoverbandes, der einen Kleinbus für die Kampfrichterdelegation zur Verfügung stellte und an Benjamin Golze, der durch seine unermüdliche Kontaktpflege die Teilnahme an den Turnieren in Kufstein nunmehr im elften Jahr möglich macht.

(von links nach rechts): G. Jungwirth (ÖJV), B. Golze, D. Wernicke (BE), H. Schneider (MV), D. Moll (BE), M. Sinkwitz, M. Kurth (BE), R. Ressler, P. Lichtblau (ÖJV) (Foto: D. Wernicke)

Bereits fünf Tage später waren Maik Sinkwitz und René Ressler gemeinsam mit den Berliner Kampfrichtern Karin Schuncke, Peter Binner und Daniel Wernicke bei der DEM Ü30 im Einsatz. Nachdem die letztjährige Meisterschaft in Berlin ausgetragen wurde, war es den Kampfrichtern eine Freude, alte und neue Gesichter in Wiesbaden wiederzusehen. Unter den Augen von Bundeskampfrichterreferent Stephan Bode leiteten unsere Kampfrichter die Kämpfe gewohnt souverän und konnten trotz des fortgeschrittenen Alters einiger der mehr als 500 Kämpfer tolle Wurfaktionen sehen und bewerten. Für die Kämpfer stehen der Spaß und die Freude am Judo im Vordergrund, was die Teilnahme als Kampfrichter an dieser Meisterschaft stets zu einem Erlebnis macht.

Am letzten Wochenende im April fand in Berlin der EC U18 statt. Neben vielen Kampfrichtern aus Brandenburg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern, die als Helfer neben der Matte agierten, war Martin Schuch im Rahmen der Vorbereitung auf die Prüfung zur IJF-B-Lizenz auf der Matte eingesetzt.

Eine Woche später, am 6./7. Mai fuhren 13 Unparteiische der Gruppe NO zum 20. Messe-Cup und 25. ega-Pokal nach Erfurt. Unser Landesverband wurde auf der Seite der Kampfrichter durch Maik SinkwitzGregor Weiß (DJB-A), René Ressler und Oliver Krüger (Landeskampfrichter) vertreten. In diesem Jahr waren beide Turniere außerordentlich gut besucht. Beim Messe-Cup der U16 traten 650 Starter aus sieben Nationen, darunter Israel, und beim ega-Pokal der U13 am Sonntag noch einmal 300 Kinder aus über 100 Vereinen an.
Die gute und langjährige Zusammenarbeit wurde am Ende der Wettkampftage noch einmal deutlich vom Hauptkampfrichter betont. Man freue sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.
 
v.l.n.r: G. Weiß, O. Krüger, R. Ressler, M. Sinkwitz, Foto: Lucas Hermann

Und an diesem Wochenende steht Gregor Weiß gemeinsam mit André Lippeck und Thomas Jüttner auf den Matten des Junior European Cup in Kaunas. 


Bericht: René Ressler

Achtung

Die Meldeformulare für die Jugendpokale der U12/U14/U16 und U18 sind unter  BJV-Infos/Ordnungen eingestellt

Positionspapier des DOSB zur Inklusion