18.11.2018

Brandenburger Initiative für Sportdeutschland-TV

Knut Radowsky aus Potsdam startete im Vorfeld der Pokal-Meisterschaften eine besondere Initiative. Aus seinem beruflichen Umfeld heraus hat er Sportdeutschland-TV angeboten, live aus Senftenberg zu berichten.
"Sportdeutschland-TV hat sofort zugesagt, die Live-Berichterstattung auszustrahlen", sagt Knut Radowsky. Er hat sich für die Zwei-Matten-Variante entschieden und dadurch anfangs "nur" die U18-Kämpfe übertragen. Die Kleinen Finals standen dann alle im Focus der Übertragungen und die Finals werden im Großformat von nur einer Matte übertragen.
"Ich dachte, dass ist ein super-Event, das könnte ich unterstützen. Viele Eltern sind nicht hier und können so ihren Nachwuchs kämpfen sehen", beschreibt er seine Motivation für dieses technisch doch recht aufwändige Unterfangen. Die Daten der Kämpfer, Mannschaften und Wertungen greift er dabei von den Anzeigesystemen ab, damit man immer im Bilde ist, wer denn da auf welcher Matte kämpft.
Im Rahmen des Deutschen Jugendpokals ist die Live-Übertragung eines bewegten Bildes erstmalig. Mit dieser Initiative eines Brandenburgers könnte dies vielleicht bei großen Wettkämpfen noch häufiger möglich sein.


Achtung

Positionspapier des DOSB zur Inklusion