30.03.2017

Brandenburg kämpft um den Bundesstützpunkt Judo

Durch die neue Leistungssportreform wird deutlich, dass ein Bundesstützpunkt Judo geschlossen werden soll. Die Sportschüler, die Politik, der BJV und viele Akteure mehr kämpfen darum, dass Frankfurt (Oder) erhalten bleibt und fordern dies in einer Online-Petition. Bitte unterstützt uns alle in unserem Mühen um den Erhalt des Bundesstützpunktes! 
Hier der Link zur Online-Petition

Das Damoklesschwert schwebt ohne Erbarmen über unserem Bundesstützpunkt. Bei einer Schließung sind viele Strukturen gefährdet. Und es betrifft nicht nur Frankfurt, auch Potsdam würde den Status der Dependance des Bundesstützpunktes verlieren. 


Die Konsequenzen sind groß. Die Förderung des Landes Brandenburg würde völlig zusammenbrechen, die Sportart Judo würde es nicht mehr an der Sportschule weder in Frankfurt noch in Potsdam geben und die Förderung für Trainerstellen würde zum Erliegen kommen. Es wäre das Aus für einen der erfolgreichsten Leistungsstützpunkte in Deutschland. Dabei ist die Erfolgsübersicht lang. Und in den vergangenen Wochen haben wir Brandenburger bei den nationalen Titelkämpfen gezeigt, welches Potenzial heranwächst. Erfolgreichster Landesverband in der U18, fast die höchste Medaillenausbeute in der U21, auch bei den Erwachsenen stehen nach Yvonne Bönisch, Romy Tarangul und Mareen Kräh und vielen anderen international erfolgreichen Athleten der letzten Jahre auch wieder Athleten in den Startlöchern. Philipp Galandi und Kristin Büssow werden Brandenburg bei den Europameisterschaften Ende April vertreten.


Die Judoka wehren sich gegen die Schließung. Eine Online-Petition soll zeigen, dass wir hinter unserem Land stehen. Unterstützt unseren Sport und „unterschreibt“ bitte in der Petition. Je mehr Unterstützer, umso größer wird die Aufmerksamkeit sein!


Jeder Teilnehmer muss sich namentlich und mit einer gültigen Mail-Adresse in der Online-Petition eintragen. Dabei kann man die Daten gern auch anonymisieren. Das wird im System automatisch gemacht, wenn man das entsprechend ankreuzt. Jeder Teilnehmer erhält eine Mail, die bestätigt werden muss, damit die Stimme zählt. Mit einer Mail-Adresse können fünf namentliche Meldungen freigeschaltet werden. 


Bitte unterstützt uns!


Hier der Link zur Petition


Achtung

  • Bitte an den Meldeschluss 15. Juli für die Trainer C-Weiterbildung Leistungssport Anfang September in Strausberg denken!
  • Die Meldeformulare für die Jugendpokale der U12/U14/U16 und U18 sind unter  BJV-Infos/Ordnungen eingestellt

Positionspapier des DOSB zur Inklusion