25.09.2019

15 Jahre Großbeeren

Den 15. Geburtstag feierte der Judo-Verein in Großbeeren mit seinen Wegbegleitern und Mitgliedern. 
Der Vereinsvorsitzende Bernhard Boeck gab in seiner Eröffnungsrede einen kurzen Abriss der 15-jährigen Geschichte des Judoclubs Großbeeren.
Einst waren es vor allem Marco und Martina Beischmidt, die die Gründung des Vereins vorantrieben und den Verein am 23. April 2004 mit weiteren Mitstreitern gründeten. Beide sind noch heute sehr aktiv im Verein und blicken auf viele Erfolge zurück.
Der Vereinsvorsitzende begrüßte auch Ehrengäste, wie den Bürgermeister von Großbeeren, Tobias Borstel, weitere Vertreter aus der Kommunalpolitik, aber auch befreundete Vereine wie der 1. JC Märkisches Viertel aus Berlin sowie SV Grün-Weiß Großbeeren.

Der Verein entwickelte sich rasant. Nahm man am Anfang noch an drei Turnieren im Jahr teil, sind es heute schon bis zu 40 Turniere, die die Sportler des Vereins besuchen. Die Aktiven haben eine Altersspanne von fünfeinhalb bis 70 Jahre.
Marco Beischmidt, der Trainer des Vereins, würdigte dann noch einmal die Erfolge der Sportler.
Viel Aufmerksamkeit wurde einer Aufführung der Thyrower Theatergruppe zuteil, aber auch der Musikeinlage von Catalina Müller und einer Modenschau. Dieser Abend war sehr liebevoll von Vereinsmitgliedern vorbereitet worden.
Die Vereinsmitglieder und Gäste feierten gemeinsam in gemütlicher Runde und erinnerten sich an so manche Anekdote aus der Vergangenheit.  

Achtung

Positionspapier des DOSB zur Inklusion