14.05.2017

1. Kampftag der Landesliga

Am Samstag fand der 1. Kampftag der Landesliga in Frankfurt (Oder) statt. Hier nun auch ein Bericht und die kompletten Ergebnisse
Der erste Kampftag der diesjährigen Landesligasaison in Frankfurt (Oder) wurde vom Oberbürgermeister Dr. Martin Wilke eröffnet. Er bedankte sich auch bei den Anwesenden für die Unterstützung im Kampf um den Erhalt des Bundesstützpunktes im Judo in Frankfurt (Oder). 
Als weitere Gäste waren der Sozial- und Sportdezernent Jens-Marcel Ulrich, sowie der Vizepräsident vom JC 90 Helmuth Markov in der Halle und verfolgten die zum Teil sehr spannenden Kämpfe.
Der Wettkampfmodus ist in diesem Jahr derselbe wie im letzten Jahr, das heißt an den ersten drei Kampftagen kämpft Jeder gegen Jeden und am Finalkampftag im Doppel-K.O. System. In diesem Jahr ist der JSV Bernau wieder in der Landesliga vertreten und die KG JC Bad Belzig 93, tritt die Nachfolge der KG Fläming an.
Neben den bestens vorbereiteten Mannschaften trugen auch die Kampfrichter unter der Leitung von Holger Lehmann zum guten Gelingen der Veranstaltung bei. Das Care-System wurde nur selten zur Kontrolle der Entscheidungen benötigt, um strittige Szenen zu klären.

Viele Junge, aber auch schon zu den Veteranen zählende Sportler gaben alles für ihre Mannschaften. Selbst einige erfahrene Bundesligakämpfer wie der Frankfurter Fred Finzelberg wollen hier in der Landesliga ihre Karriere ausklingen lassen. 
Die Frankfurter vom JC 90  sicherten sich am Ende des Tages die Tabellenführung. Sie gewannen ihre drei Duelle gegen den HSV Cottbus mit 5:0, gegen den KSC Asahi Spremberg II mit 4:1 und den JSV Bernau mit 5:0. Dicht gefolgt mit ebenfalls drei Siegen liegt der SV Motor Babelsberg auf dem zweiten Platz. Die Potsdamer hatten sich nach dem 7. Platz im letzten Jahr mit den Sportlern des ebenfalls siebtplatzierten JV Königs Wusterhausen verstärkt. Seit Jahren arbeiten die beiden Vereine schon eng zusammen. Neben dem KSC Asahi Spremberg II und dem JV Ludwigsfelde fegten sie auch den Vizemeister der Vorsaison, die KG PSV Frankfurt (Oder)/RSV Eintracht deutlich mit 4:1 von der Matte. Der ungeschlagene Dritte im Bunde ist der KSC Strausberg, der ebenfalls seine beiden Duelle gewann und somit auf dem dritten Platz liegt.
Alle detaillierten Ergebnisse gibt es wie gewohnt auf der Facebook-Seite bzw. hier im PDF. Hier auch die Einzelpaarungen
Der mittlerweile in Norwegen lebende und als Hobby-Sportfotograf arbeitende Thomas Wetzel vom JV Ludwigsfelde hat von der Veranstaltung viele Fotos geschossen, die hier und in Facebook zu sehen sind.
Am 17.06.2017 folgt der 2. Kampftag in Spremberg und dort gibt es nach den Landesligakämpfen noch ein besonderes Highlight mit dem Brandenburger Derby in der 1. Bundesliga. Der KSC Asahi Spremberg kämpft gegen den UJKC Potsdam.
Sebastian Hesse
Fotos: Thomas Wetzel (Sportfotos24.net)

 



Tabelle nach dem 1. Kampftag
1. JC 90 Frankfurt (Oder) 6:0
 2. SV Motor Babelsberg 6:0
 3. KSC Strausberg 4:0
 4. KG PSV Frankfurt (Oder)/RSV Eintracht 2:2
 5. HSV Cottbus 2:2
 6. JSV Bernau 2:4
 7. KG JC Bad Belzig 93 2:4
 8. JV Ludwigsfelde 0:6
 9. KSC Asahi Spremberg II 0:6

Achtung

Die Meldeformulare für die Jugendpokale der U12/U14/U16 und U18 sind unter  BJV-Infos/Ordnungen eingestellt

Positionspapier des DOSB zur Inklusion