20.10.2019

UJKC gewinnt Mannschaftsbronze

Im Finale der Bundesliga gewann der UJKC Potsdam Bronze.
Als Nord-Zweiter stand im Halbfinale gleich Rekordmeister Abensberg den Potsdamern gegenüber. Letztlich verloren die Potsdamer die Partie mit 3:11.
Für die junge Mannschaft ist der Gewinn der Bronzemedaille dennoch ein Meilenstein. Immerhin kämpften die Potsdamer in Esslingen ohne Gaststarter. Philipp Galandi war mit 25 Jahren der älteste Starter der Mannschaft.
Trainer Christopher Schwarzer ist zufrieden mit dem Ergebnis. "Das war der erste Medaillengewinn seit 2012 und wir haben nun allen Grund zum Feiern", sagt Schwarzer.
Auch das zweite Halbfinale zwischen Witten und Esslingen ging 3:11 aus. Damit standen Esslingen und Abensberg im Finale. In einem spannenden Duell setzte sich Abensberg mit 8:6 durch und wurde zum 21. Mal Mannschaftsmeister.

Achtung

  • Über den anlaufenden Trainingsbetrieb wird auf den Internetseiten der jeweiligen Vereine informiert. 
  • Die aktualisierten Turniertermine gibts unter dem Link Termine 
  • Information des LSB zu Fördermöglichkeiten

Positionspapier des DOSB zur Inklusion