26.09.2017

Finalrunde der Judo-Bundesliga startet am Samstag

Große Judo-Events werden am kommenden Samstag im Brandenburgischen ausgetragen. Die beiden Bundesliga-Teams, UJKC Potsdam und KSC ASAHI Spremberg, sind am 30. September ab 18.00 Uhr jeweils Gastgeber in der Viertelfinal-Hinrunde. 
Die Potsdamer empfangen in der MBS-Arena als Gruppensieger der Nordstaffel den JC Leipzig, den Viertplatzierten der Gruppe Süd. Die Kämpfer aus den Landeshauptstadt hatten sich den Gruppensieg am letzten Vorrundenkampftag mit einem 8:6-Heimsieg gegen das Hamburger Judo Team gesichert.
Die Spremberger Judoka schafften in ihrer ersten Bundesliga-Saison mit dem vierten Platz in der Gruppe Nord auf Anhieb den Einzug in die Endrunde. Sie treffen am Samstagabend in der Sporthalle Haidemühl auf den Sieger der Südstaffel, den TSV Abensberg.
Beide Teams hoffen auf die lautstarke Unterstützung der Brandenburger Judofamilie!

Achtung

  • Über den anlaufenden Trainingsbetrieb wird auf den Internetseiten der jeweiligen Vereine informiert. 
  • Die aktualisierten Turniertermine gibts unter dem Link Termine 
  • Information des LSB zu Fördermöglichkeiten

Positionspapier des DOSB zur Inklusion